Landesinfo der Partei DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen | 20. April 2018

Liebe Genoss*innen,

Es gibt eine Einigung im Tarifstreit des Öffentlichen Dienstes
In den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeberseite geeinigt. Dazu der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger:" Arbeitskämpfe haben Wirkung. Die harte Haltung der Arbeitgeberseite hat gezeigt, dass der massive Druck der Vielen nötig ist, um bessere Löhne zu bekommen. Die Beschäftigten haben erfolgreich für mehr Lohngerechtigkeit gekämpft und können dieses und nächstes Jahr mit guten Erhöhungen rechnen. Im dritten Jahr fällt diese aber zu dürftig aus.  Die Laufzeit von 30 Monaten für den Abschluss ist zu lang. Der von ver.di geforderte Mindestbetrag von 200 Euro für die unteren Lohngruppen bleibt aus - die Arbeitgeberseite ist offenkundig nicht bereit, ein Signal für mehr Lohngerechtigkeit an alle Beschäftigten zu senden, wenn sie ausgerechnet die geringen Einkommen nicht aufwertet."

Das Kopofo bietet in Kooperation mit der RLS NRW am Samstag 21.4. in Dortmund 4 spannende Workshops an, vom Drehen kleiner Filme mit Handys über zielgerichtete Ansprache bis zum Stimmtraining. Es sind noch reichlich Plätze frei. Nutzt das Angebot, ob mit Anmeldung oder kurzfristig auch ohne. Mehr dazu in dem unten stehenden Artikel.

Und dann hoffen wir , viele von Euch am Sonntag beim Regionalforum in Essen unter dem Motto "Partei in Bewegung"zu treffen. Dabei sein wird u.a. unser Parteivorsitzender Bernd Riexinger. Seid Ihr dabei und auch schon angemeldet?

Mit solidarischen Grüßen

Sascha H. Wagner
Landesgeschäftsführer

Aus der Partei

Partei in Bewegung - Regionalforum in Essen 22. April

Die neue alte Große Koalition soll fortgesetzt werden. DIE LINKE wird eine starke soziale Opposition sein. Was sind die Aufgaben, die Themen, die Kampagnen, die wir uns jetzt vornehmen? DIE LINKE hat Stimmen bei der Bundestagswahl hinzugewonnen und viele neue, vor allem junge Mitglieder sind eingetreten. Seit der Bundestagswahl werden einige Fragen in der Partei engagiert diskutiert: Wo haben wir hinzugewonnen, wo verloren und wie werden wir mehr? Was können wir tun, um dem gesellschaftlichen Rechtsruck entgegen zu wirken und wie können wir unsere Vorstellungen von einer solidarischen Einwanderungsgesellschaft konkretisieren? Welche gesellschaftlichen Gruppen, Klassen, welches Klientel sprechen wir an? Und was bedeutet das für die LINKE Arbeit vor Ort?

Das Programm des Regionalforum findet Ihr hier: https://www.die-linke.de/partei/veranstaltungen/partei-in-bewegung/
Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Auch Kinder sind herzlich willkommen. Es gibt auf allen Regionalforen eine Kinderbetreuung.
Anmeldung: www.die-linke.de/regionalforen


 

Tagesordnung der Landesvorstandssitzung

Einladung zur Landesvorstandssitzung

Liebe Genoss*innen,

hiermit lade ich Euch zur nächsten Landesvorstandssitzung am Samstag, den 28. April 2018 um 11.00 Uhr in die Landesgeschäftsstelle Alt-Pempelfort 15, 40211 Düsseldorf -Konferenzraum III ein.

Als Tagesordnung schlage ich vor:

TOP

Zeit

Thema

Zuständigkeit

1

11.00

Begrüßung

Demirel, Leye

2

11.05

Beschluss zur Tagesordnung

Wagner

3

11.15

Protokoll vom 17.03.2018

Wagner

4

11.20

Allgemeine politische Situation
u.a. Auswertung Ostermärsche, Tarifeinigung, Sonstiges

LaVo

5

12.20

Finanzen & Finanzanträge

Rajda

 

12.40

Mittagspause

45 Minuten

6

13.25

Vorbereitung Beratung mit der NRW-Landesgruppe am 07.05.2018

Wagner

7

13.45

Vorbereitung der NRW-Delegiertenberatung vor dem Bundesparteitag am 09. Mai 2018
mit Leitantrag, Satzungsanträge, Sonstige Anträge, Personalia

 

7

14.15

Vorbereitung des Landesparteitages
Europateil
Rechenschaftsbericht des LaVos, uvm.


Aggelidis/Schirdewan

8

15.00

Kontaktstelle soziale Bewegung

Hoeger, El-Khatib, Eumann

9

15.30

Berichte aus den Kreisverbänden

Wagner

10

16.00

Terminierung einer Beratung mit den LAGs

Wagner

11

16.15

Bericht AG Parteientwicklung

Hoeger, Rajda, Wagner

12

16.30

Bericht AG Kampagnensteuerung
mit Antrag Care-Konferenz


Eumann, Hoeger, Wagner

13

17.00

Brief Stadtteilkonferenz KV E & MH

 

14

17.15

Verschiedenes

 

Ende 18.00 Uhr

Mit solidarischen Grüßen

Sascha H. Wagner
Landesgeschäftsführer



Stadtteilkonferenz

Was tun gegen soziale Ungleichheit und Rechtspopulismus?

Sonntag, 29. April 2018 | Jahrhunderthaus Bochum, Alleestr.80, 44798 Bochum

Der Staat hat sich zurückgezogen. Das spüren die Menschen vor allem im Ruhrgebiet. Hier werden Lehrschwimmbecken für die Schüler geschlossen, Wohnungen immer teurer und jedes dritte Kind wächst in Armut auf. Besonders von Armut betroffen, sind Alleinerziehende, Erwerbslose sowie Rentnerinnen und Rentner.
Und auch das ländliche NRW ist betroffen. Abends mit dem Bus in die nächste Stadt fahren? Aussichtslos. Wenn der nächste Arztbesuch ansteht, beginnt eine halbe Weltreise. All das sind die Folgen des über zwei Jahrzehnte andauernden Abbaus von sozialer Sicherheit und Mobilität. Ein Ende ist bisher nicht in Sicht. 
Gerade im Ruhrgebiet mit einer Armutsquote von über 20 Prozent konnte die rechtspopulistische AfD in Nordrhein-Westfalen ihre besten Wahlergebnisse erzielen. In den ärmsten Stadtteilen fuhr sie teils sogar zweistellige Ergebnisse ein. Diese Verschiebungen sowohl bei den Landtagswahlen vom Mai als auch bei den Bundestagswahlen im September 2017 gilt es anzunehmen und zu beantworten. Wir wollen mögliche Antworten auf diese Entwicklung diskutieren und ihr so einen sozialen Aufbruch von Links entgegenstellen.

Wie kann diese Entwicklung umgekehrt werden? Welche (neuen) Formen der politischen Arbeit braucht es, um die Menschen, in von Armut, Niedriglöhnen und Transfereinkommen besonders geprägten Stadtteilen zu erreichen? Wie können die Menschen dort für fortschrittliche, soziale Politik gewonnen werden? Was sind die ersten Schritte, um in diesen Stadtteilen die Menschen für von einem gemeinsamen Einsatz für eine andere Gesellschaft zu überzeugen? 

Diesen und weiteren Fragen möchte die Stadtteilkonferenz nachgehen. Neben der politischen Debatte über die richtige Strategie gegen die steigende soziale Ungleichheit und den aufkommenden Rechtspopulismus, sollen die praktische Stadtteilarbeit und die Organisierung vor Ort im Mittelpunkt stehen. 

Ablaufplan:

Ab 10:00 Uhr: Workshop-Phase
10:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Workshops
10:30 – 12:00 Uhr Workshop-Phase (siehe unten)
12:00 – 12:15 Uhr Pause
12:15 – 13:45 Uhr Workshop-Phase (Fortsetzung)
13:45- 14:30 Uhr Pause mit Mittagessen und Getränken
Ab 14:30 Uhr: Offene Stadtteilkonferenz

Ein Interview, welches unser Landessprecher Christian Leye, der jungen welt zur kommenden Stadtteilkonferenz gegeben habt, findet Ihr: hier

Alle weiteren aktuellen Infos, auch zu den Referent*innen der Workshops und der nachfolgenden Podiumsdiskussion im rahmen der offenen Stadtteilkonferenz findet Ihr: hier



Treffen LAG Gesundheit und Soziales 29.4.

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe an den Thema Gesundheit und Soziales Interessierte,

die Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheit und Soziales lädt ein zu einem Treffen zur Kampagne für mehr Personal in den Krankenhäusern und in der Pflege:

Sonntag, den 29. April 2018, 13:30 – 16:30 Uhr
Landesgeschäftsstelle DIE LINKE. NRW, Alt-Pempelfort 15, 40211 Düsseldorf

Wir wollen uns mit der Profitorientierung in den Krankenhäusern und den Auswirkungen auf Patient*innen und Personal und der Kampagne für mehr Personal in der Pflege beschäftigen und hoffen auf reges Interesse und Beteiligung.

Die Einladung mit Tagesordnung findet Ihr in der Anlage.

Einige Lesetipps vorab:
- Malte Fiedler von attac zur Ökonomisierung: http://gesundheit-u-soziales.dielinke-nrw.de/fileadmin/_medien_/website.nrw/Arbeitskreise/LAG_Gesundheit_u._Soziales/PDF-Dateien/2015/Dortmund%20M%C3%A4rz%202015.pdf

- Planungen der Bundesregierung zu weiteren Schließungen von Krankenhäusern: https://www.heise.de/tp/features/Krankenhaeuser-Schliessungen-Die-alte-Rot-Gruen-Politik-wird-von-der-neuen-GroKo-fortgesetzt-3981033.html

Mit solidarischen Grüßen
--
Inge Höger ex MdB DIE LINKE.
stv. Landessprecherin DIE LINKE. NRW
Sprecherin LAG Gesundheit und Soziales


 

Referet*innenpool zur AfD/Rechtspopulismus

Liebe Genossinnen und Genossen,
zur Unterstützung eurer Arbeit vor Ort haben wir einen neuen ReferentInnen-Pool für eure lokalen Veranstaltungen zusammengestellt. Hierbei handelt es sich Schwerpunktmäßig um die Themen AfD/Rechtspopulismus. Ihr findet die Liste im Anhang.

Die taz, die Zeitschrift Der Rechte Rand und das antifaschistische Archiv apabiz haben seit Dezember die Hintergründe der MitarbeiterInnen und Abgeordneten der AfD recherchiert. Eine interaktive Grafik und Artikel zum Thema findet ihr hier: https://www.taz.de/Netzwerk-AfD/!t5495296/

Ebenfalls von der Zeitschrift Der Rechte Rand ist eine neue Schwerpunktausgabe zum Thema „Angriff auf Gewerkschaften und Betriebsräte von Rechts“. Ihr könnt die Zeitschrift hier einsehen und abonnieren:

http://www.der-rechte-rand.de/ausgaben/ausgabe-171/

Die Zeitschrift PROKLA befasst sich in ihrer neuen Ausgabe mit dem Thema „Autoritärer Populismus. Strategie und politische Ökonomie rechter Politik.“ Ihr findet einen Text von Alex Demirovic aus dem Heft hier im Anhang. Weitere Infos und Bestellmöglichkeiten hier http://www.prokla.de/

Die Proteste gegen den Bundesparteitag der AfD am 30. Juni in Augsbrug nehmen langsam Form an. Der Landesverband der LINKEN. Bayern hat eine Kopiervorlage erstellt. Ihr könnt diese Vorlage ausdrucken und vervielfältigen. Die Vorlage findet ihr im Anhang. Sobald die Protestchoreographie fest steht, werden wir euch genauer informieren.

Mit antifaschistischen Grüßen
Tim Herudek
Bereich Kampangen und Parteientwicklung

 



Kommunalpolitik

Jetzt kurzfristig anmelden -Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit vor Ort – ein Samstag mit der LiMA

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit vor Ort – ein Samstag mit der LiMA

Samstag, 21. April 2018

Beginn: 11:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Ort: Jugendgästehaus Adolph Kolping, Silberstraße 24-26, 44137 Dortmund

Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Gute Politik vor Ort lebt davon, dass sie wahrgenommen wird. Positionen müssen nach außen getragen werden, damit sie in der öffentlichen Debatte vor Ort diskutiert werden können. Neue und alte Medien bieten dafür vielfältige Möglichkeiten. Doch oftmals besteht Unsicherheit: Traue ich mich wirklich, ein Video zu machen? Warum sind meine Bilder auf Facebook immer so verpixelt? Wie spreche ich meine Zielgruppen am besten an?

Wir möchten gemeinsam mit der Linken Medienakademie (LiMA) Angebote machen, diese Unsicherheiten zu überwinden. Dafür bieten wir an diesem Tag ein Angebot von vier Workshops an zu den folgenden Themen:

·         Bildbearbeitung mit GIMP
Voraussetzungen: Laptop mit vorinstalliertem Programm: https://www.gimp.org/

·         Dreh und Schnitt von kurzen Smartphone-Videos
Voraussetzungen: Smartphone mit Android oder iOS (Apple), Kopfhörer, Ladegerät und mindestens zwei Gigabyte freiem Speicher, außerdem vorinstallierter App iMovie (Apple) beziehungsweise Moviemaker (Android)

·         zielgruppengerechte Sprache

·         Stimmtraining

Da es sich dabei jeweils um tagesfüllende Workshops handelt, kann jede Person sich nur für einen davon anmelden.

Referent*innen: Linke Medienakademie e.V. (LiMA)

Info: barrierefrei, gebührenfrei

Seminarnummer: ÖA-210418-DO

Anmeldung: unter http://www.kopofo-nrw.de/fileadmin/webdaten/bilder/tmpl_linkmail_02.gifanmeldung@kopofo-nrw.de – bitte mit Veranstaltungsnummer, Name, Fraktion und E-Mail-Adresse. Bitte nicht vergessen, auch den gewünschten Workshop anzugeben!
Eine kurzfristige Anmeldung oder notfalls unangemeldete Teilnahme ist möglich – es dürften ausreichend Plätze vorhanden sein. Die Teilnahme am Wunsch-Workshop können wir dabei allerdings nicht garantieren. 

Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme!

Mit solidarischen Grüßen

Peter Heumann

Geschäftsführer

Aktiv vor Ort und in Bewegung(en)

Zeig RWE die Rote Karte 26.04.

Am 26.04 findet in Essen die Hauptversammlung des Energiekonzerns RWE statt. RWE ist Klimasünder Nr.1 in Deutschland und gehört auch mit Blick auf ganz Europa zu den Konzernen, die dem Klima mit ihrer Art des Wirtschaftens am meisten schaden. Während sich das Unternehmen in Deutschland als klimafreundlich darstellen will, kämpft es wie kaum ein anderes Unternehmen für die Beibehaltung der Braunkohle und gegen jegliche Festlegung auf ein Ausstiegsdatum. Auf dem Weg für mehr Profite holzt das Unternehmen auch den Hambacher Forst ab und kriminalisiert die Aktivistinnen und Aktivisten, die das verhindern wollen. Darüber hinaus will das Unternehmen 5000 Stellen bei seiner Tochterfirma Innogy abbauen um die eigenen Gewinne zu steigern.
Aus diesen Gründen ruft ein breites Bündnis aus Umweltschutzorganisationen für den 26.04 ab 8:30 zu Protesten vor der Grugahalle (Messeplatz 2 ) in Essen auf. Die Linke.NRW unterstützt die Proteste.
Am Abend vorher findet um 19:00 Uhr in der  Essener Volkshochschule eine Diskussionsveranstaltung zur „Zukunft ohne Kohle“ statt. Mehr Informationen finden sich hier.


Aus dem Bundestag / Hintergrund

Autokonzerne verpflichten - Fahrverbote vermeiden

Autokonzerne, die bewusst manipuliert und betrogen haben, müssen endlich zur Verantwortung gezogen werden, statt die BürgerInnen die Zeche zahlen zu lassen. In einem Hintergrundartikel  der verkehrspolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Ingrid Remmers, wird aufgezeigt, dass die Möglichkeit besteht die Hersteller zur technischen Nachrüstung von Diesel-Pkw zu verpflichten.


 

Pressemitteilungen

19. April 2018 Sascha H. Wagmer, DIE LINKE. NRW

"Kommission Sicherheit NRW": Bosbach muss Interessenkonflikt auflösen

Sascha H. Wagner

Wolfgang Bosbach leitet die Kommission der Landesregierung zu innerer Sicherheit. Nun wurde bekannt, dass er in den Sicherheitsbeirat des Essener Unternehmens Kötter Security berufen wurde. Dazu erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der Linken NRW: Mehr...

 
18. April 2018 Darius Dunker. DIE LINKE. NRW

Ministerin Schulze Föcking nicht länger tragbar

Falschaussagen der NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) zur Auflösung der Stabsstelle Umweltkriminalität gegenüber dem Parlament und damit auch der Öffentlichkeit wären ein nicht hinnehmbarer Skandal, erklärt die Partei DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen anlässlich eines Medienberichts über die Vorgangsakten der Stabsstelle. Mehr...

 
14. April 2018 DIE LINKE. NRW

Ditib-Moschee lässt Kinder Krieg spielen:
Schluss mit der Zusammenarbeit

Anlässlich des Vorfalls in der Ditib-Moschee in Herford, bei welchem Kinder in Kampfanzügen und mit Spielzeugwaffen Militärübungen vorführten erklärt Christian Leye, Landessprecher von DIE LINKE NRW: Mehr...

 

Aus dem Bundestag

13. April 2018 MdBs Sahra Wagenknecht & Dietmar Bartsch

Trump außer Kontrolle – Bundesregierung muss Eskalation in Syrien entgegenwirken

„Die Bundesregierung sollte dringend mäßigend auf Präsident Trump einwirken und für Deutschland eine Beteiligung an militärischer Eskalation ausschließen. Der angedrohte und völkerrechtswidrige Angriff einer US-geführten Koalition auf Syrien ist unverantwortlich und erhöht die Gefahr einer weltweiten militärischen Eskalation zwischen den beiden größten Atommächten dramatisch“, erklären die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. Sie fahren fort: Mehr...

 
13. April 2018 MdB Andrej Hunko

Kalte-Kriegs-Logik beim Aachener Karlspreis

Am 10. Mai soll in Aachen der Karlspreis an den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron verliehen werden. Bei dieser Gelegenheit wollen die Regierungen Deutschlands, Frankreichs und der Ukraine ein Treffen zum Ukraine-Konflikt abhalten, ohne - wie bisher im Normandie-Format üblich - die Regierung der Russischen Föderation zu beteiligen. Dazu erklärt Andrej Hunko, der europapolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag:  Mehr...

 
13. April 2018

Völkerrecht statt Faustrecht

„Mittels massiver Drohgebärden, vorschneller Beschuldigungen und einem völkerrechtswidrigen Angriff auf einen Militärstützpunkt nahe Homs ebnen einige NATO-Staaten sowie Israel den Weg für einen verheerenden Krieg im Nahen Osten“, erklärt Alexander S. Neu, Obmann im Verteidigungsausschuss für die Fraktion DIE LINKE, angesichts der sich immer weiter zuspitzenden Lage in und um Syrien. Neu weiter: Mehr...

 
13. April 2018 MdB Alexander Neu

Vorschlag des Deutschen Städte- und Gemeindebundes: Völlige Missachtung des Datenschutzes

„Ein Armutszeugnis ist der Vorschlag von Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte und Gemeindebundes, nachdem Kommunen die Daten ihrer BürgerInnen verkaufen sollen. Offensichtlich hat die Debatte um diverse Datenskandale in einige Amtsstuben nicht zu Überlegungen geführt, wie denn ein wirksamer Datenschutz aussehen könnte. Anstatt dessen wird überlegt, wie man sich an der unsauberen Praxis beteiligen kann.“, so Dr. Alexander S. Neu, Bundestagsabgeordneter von DIE LINKE. Mehr...

 

Termine

Palästina - Keine Märchen aus 1001 Nacht
20. April 2018 20:00
Ort: Bürgerwache | Rolandstr. 16 | 33615 Bielefeld
EL Lesung & Spoken Word von FATen El mit musikalischem Intermezzo von Husam Alibrahim und einer kurzen Einführung in das Thema und einer kurzen Einführung in das Thema und einer kurzen Einführung in das Thema und einer kurzen Einführung in das Thema Palästina Palästina
Landesfinanzrat
21. April 2018
Ort: Landesgeschäftsstelle | Alt-Pempelfort 15 | 40211 Düsseldorf
Mitgliederversammlung der LAG Tierschutz NRW
21. April 2018 12:00 - 18:00
Ort: Büro DIE LINKE. | Klosterstr. 16 | 59227 Ahlen
Mitgliederversammlung der LAG Tierschutz NRW hiermit laden wir Euch zur Mitgliederversammlung der LAG Tierschutz DIE LINKE.NRW ein und schlagen nachstehende Tagesordnung vor. Die MV findet statt: am 21.04.2018 um 12 Uhr - Ende voraussichtlich 16 Uhr im Büro DIE LINKE. Ahlen, Klosterstr. 16, 59227 Ahlen mit solidarischen Grüßen Vorstand der LAG Tierschutz DIE LINKE.NRW
Mitglieder- und Wahlversammlung LAG Weg mit Hartz IV
22. April 2018 10:00 - 17:00
Ort: DIE LINKE Solingen | Grünewälderstr.63 | 42657 Solingen
Partei in Bewegung
22. April 2018 11:00 - 17:00
Ort: ChorForum Essen | Fischerstraße 2–4 | 45128 Essen
Die neue alte Große Koalition soll fortgesetzt werden. DIE LINKE wird eine starke soziale Opposition sein. Was sind die Aufgaben, dieThemen, die Kampagnen, die wir uns jetzt vornehmen? DIE LINKE hat Stimmen bei der Bundestagswahl hinzugewonnen und viele neue, vor allem junge Mitglieder sind eingetreten. Seit der Bundestagswahl werden einige Fragen in der Partei engagiert diskutiert:

Politische Bildung

Wie kann erfolgreich im Vorstand gearbeitet werden?
20. April 2018 - 22. April 2018 18:00 - 13:00
Ort: ver.di-Bildungszentrum Das Bunte Haus in Bielefeld-Sennestadt
Einladung an alle, die in einem Vorstand mitarbeiten oder es zukünftig wollen und sich fragen ...
Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit vor Ort – ein Samstag mit der LiMA
21. April 2018 11:00 - 17:00
Ort: Jugendgästehaus Adolph Kolping, Silberstraße 24-26, 44137 Dortmund
Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW
Gute Politik vor Ort lebt davon, dass sie wahrgenommen wird.
Bilanzen lesen – Wege durch den Zahlendschungel
28. April 2018 11:00 - 17:00
Ort: Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58, 44122 Dortmund
kopofo-NRW
Da fordert man immer, an wichtigen Gremien beteiligt zu werden. Da fordert man immer Transparenz. Und dann das. Plötzlich ist man Mitglied des Aufsichtsrates der Stadtwerke oder der Verkehrsbetriebe und die Geschäftsführung präsentiert einem eine Liste mit Zahlen:
Von Moospflanzungen bis zu Diesel-Fahrverboten
Wie umgehen mit Feinstaub und Stickoxiden?

5. Mai 2018 11:00 - 17:00
Ort: Jugendgästehaus Adolph Kolping, Silberstraße 24-26, 44137 Dortmund
Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW
Rund um den Diesel herrscht dicke Luft. Nach dem Skandal rund um den Betrug bei Abgas-messungen, insbesondere bei deutschen Autoherstellern, rückte das Thema Stickoxide (NOx) zunehmend in den Blick der Öffentlichkeit.
Fraktionsvorsitzendenkonferenz: Digitalisierung und „Smart City“ – Chancen und Risiken aus linker Sicht
31. Mai 2018 11:00 - 17:00
Ort: Jugendherberge Düsseldorf, Düsseldorfer Straße 1, 40545 Düsseldorf
kopofo-NRW
Unsere erste Fraktionsvorsitzendenkonferenz in diesem Jahr dreht sich rund um das Zukunftsthema Digitalisierung und Smart City.

Impressum

Diese Information erhält Du entweder als Mitglied DIE LINKE. NRW, oder weil die E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. (Ab)bestellt werden kann die "Landesinfo" hier.

Redaktion: Gabi Lenkenhoff, Sascha H. Wagner, Michael Kretschmer, Jules El Khatib

landesinfo(at)dielinke-nrw.de

V.i.S.d.P.: Sascha H. Wagner
Landesgeschäftsstelle
DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen
Alt-Pempelfort 15, 40211 Düsseldorf
Telefon: (0211) 700 600 00 Telefax: (0211) 700 600 19