15. Juli 2017 DIE LINKE. Hamm

Lebenshilfe Hamm

Selda Iczi

Selda Iczi

„Wir können den Unmut in Teilen der Belegschaft der Lebenshilfe Hamm e.V. über die aktuelle Situation nachvollziehen“, erklärt Selda Izci, Mitglied der Landschaftsversammlung im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). In den zurückliegenden Monaten sei Mitarbeiter*innen gekündigt worden, die durch ungelernte Kräfte, durch befristete Arbeitsverträge und durch Minijobs ersetzt worden seien.

„Ebenso teilen wir die Befürchtung, dass dieser Stellenabbau von fachlichem Personal zu einer Qualitätsminderung führen wird. Das führt zu Arbeitsverdichtung bei den verbleibenden Fachpersonal und belastet in erster Linie die Menschen mit Behinderung in den Einrichtungen“. 

Ursächlich verantwortlich dafür sei aber nicht die Lebenshilfe sondern der Kürzungskurs im LWL. „Die Kürzungswut der Großen Koalition aus CDU und SPD im LWL führt zu genau solchen Situationen, dies betrifft nicht nur die Lebenshilfe sondern alle freien Träger“, so Izci. „Wir erleben in Hamm, dass die Verwaltung kaputt gespart wird, und auch der Landschaftsverband ist gezwungen, weiterhin zu kürzen, auch und insbesondere bei der finanziellen Ausstattung der Träger der Wohlfahrtspflege. Wenn die Große Koalition im LWL aber nicht bereit ist, den Umlagesatz entsprechend den Vorschlägen der Verwaltung anzuheben, um für eine auskömmliche Finanzierung der Träger zu sorgen, dann trifft das alle freien Träger und somit primär die Mitarbeiter und insbesondere natürlich die Menschen mit Behinderungen“, so Izci weiter.

„Die jetzige Situation bei der Lebenshilfe Hamm ist politisch gewollt. Als einzige Fraktion haben wir in der Landschaftsversammlung gegen derartig unsoziale Haushalte gestimmt. Wir haben regelmäßig darauf hingewiesen, dass eine derartige Politik gegen die Interessen der Menschen mit Behinderungen gerichtet ist. Wenn eine auskömmliche Finanzierung der Wohlfahrtsverbände nicht mehr gewährleistet ist, dann trifft das natürlich immer die Mitarbeiter*innen“, so Izci abschließend.

Artikel empfehlen: