14. September 2017 DIE LINKE. Essen

Millionäre besteuern, mehr Geld für Kitas und Schulen!

Daniel Kerekes

Daniel Kerekes

Am kommenden Samstag plant die Essener Linke mit einer kreativen Wahlkampfaktion in der Fußgängerzone auf Höhe des Burgplatzes auf die wachsende soziale Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen. In Deutschland besitzen laut Oxfam 36 Milliardäre so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Gleichzeitig beklagt der Paritätische Wohlfahrtsverband die steigende Kinderarmut, vor allem im Ruhrgebiet.

„Kita-Plätze werden immer Knapper und öffentliche Schwimmbäder und Bibliotheken schließen. Auch mangelt es an Personal in Bildung, Pflege und Gesundheit. Das kann so nicht weitergehen!“ kommentiert Daniel Kerekeš, Direktkandidat für den Wahlkreis 119 in Essen. „Deshalb wollen wir hohe Vermögen, Erbschaften und die Gewinne von Unternehmen gerecht besteuern und das Geld in Bildung, Arbeitsplätze, Gesundheit und Wohnungsbau investieren.“

Am Samstag ab circa 16 Uhr wird der „Chic in schwarz Block“ der LINKEN Essen gemeinsam mit Daniel Kerekeš unter dem Motto „Wir schmeißen nicht mit Steinen, sondern spritzen mit Champagner“ auf die immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich hinweisen.

Artikel empfehlen: