16. März 2017 DIE LINKE. Düsseldorf

Sahra Wagenknecht kandidiert in Düsseldorf für Direktmandat zum Bundestag

MdB Sahra Wagenknecht

MdB Sahra Wagenknecht

Am 15.03.2017 wählten die Mitglieder der LINKEN in Düsseldorf auf einer Wahlversammlung im voll besetzten Bürgersaal des Stadtteilzentrums Bilk Sahra Wagenknecht erneut zur Direktkandidatin der LINKEN im Wahlkreis 107 (Düsseldorf-Süd) bei den Bundestagswahlen. Sie erreichte 86 Prozent der Stimmen. Sahra Wagenknecht wurde bereits auf einem Parteitag am 5. März in Gütersloh von der LINKEN. NRW auf Listenplatz 1 gewählt und ist damit auch Spitzenkandidatin der LINKEN bei den Bundestagswahlen.

Als Direktkandidat der LINKEN im Wahlkreis 106 (Düsseldorf-Nord) wurde Udo Bonn, Kreisvorsitzender der LINKEN. Düsseldorf, gewählt. Der IG-Metaller und ehemalige Betriebsratsvorsitzende vereinte 87 Prozent der Stimmen auf sich.

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag: „Knapp die Hälfte der Bevölkerung hat heute einen niedrigeren Lebensstand als 1999. Die Armut ist auf Rekordniveau. Jetzt gibt sich die SPD vor den Wahlen als Oppositionspartei, aber die SPD ist als  Regierungspartner von Frau Merkel für diese Zustände mitverantwortlich. Herr Schulz will die Agenda 2010 nachbessern – aber die Agenda 2010 hat keine Fehler, sie ist ein Fehler. Sie muss nicht korrigiert werden, sie muss zurückgenommen werden. Die Angst vor Hartz IV und sachgrundlose Befristung machen Arbeitnehmer wehrlos. Darum ist es so wichtig, dass DIE LINKE im Bund und im Land NRW stark wird und auch die SPD auf ihre Wahlversprechen festnageln kann. Eine starke LINKE ist die Voraussetzung für ein Umsteuern zu einer Politik für soziale Gerechtigkeit. Nicht erst am 24. September, sondern schon am 15. Mai in Nordrhein-Westfalen muss DIE LINKE darum stark werden.“

Udo  Bonn kommentierte den Abend: „Das war heute ein inoffizieller Start in den Bundes- und Landtagswahlkampf, der nach den Maßstäben jeder Partei  nur außergewöhnlich kräftig und entschlossen genannt werden kann. Wir gehen da mit dem Selbstbewusstsein rein, dass die zentralen Themen im Wahlkampf LINKE Themen sind.“

Artikel empfehlen: