11. September 2017 DIE LINKE. Wuppertal

Was der B 7 blüht!

Jürgen Köster

Jürgen Köster

DIE LINKE im Rat hat für die kommende Sitzung des Umweltausschusses am 12.9.2017 einen Antrag eingebracht, nach dem der Grünstreifen der B 7 in der gesamten Länge des Wuppertaler Stadtgebietes baldmöglichst mit bienenfreundlichen, Feinstaub und Stickstoffoxyd fixierenden Blühpflanzen bepflanzt wird. Jürgen Köster, umweltpolitischer Sprecher der LINKEN in Wuppertal, erklärt dazu:

„Stickstoffdioxid kann insbesondere in Kombination mit Feinstaub zu schweren Gesundheitsschäden führen. Und da Wuppertal zu den Städten mit erhöhten Stickstoffbelastungen gehört, könnten Unterpflanzungen bis zu 15 % Stickoxyde und bis zu 25 % Feinstaub aus der Luft binden. Gleichzeitig kann die Bepflanzung auch als Nahrungsquelle für gefährdete Bienen- und Hummelarten dienen. So wäre dem Artenschutz und dem Umweltschutz geholfen.

Nach erfolgreicher Erprobung auf der B 7 als Hauptverkehrsader wären später auch weitere Bepflanzungen im gesamten Stadtgebiet denkbar, die so zur Erhöhung der Lebensqualität der Bürger beitragen könnten.”

Artikel empfehlen: