Landesgeschäftsstelle:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

Alt-Pempelfort 15
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/700 600 00
Telefax: 0211/700 600 19

Mail lgs(at)dielinke-nrw.de 

Kontaktformular

Pressestelle

Pressesprecher:

Jasper Prigge

Mobil: 0152-53881513
jasper.prigge@dielinke-nrw.de

Referat Kommunikation:

Irina Neszeri

Tel. 0234 - 417 479 16
Mobil: 0171-1748082
irina.neszeri@dielinke-nrw.de

Meldungen der Bundespartei

Wir trauern um die Opfer von London

Zum erneuten Anschlag in London, der sechs Menschen in den Tod riss und zahlreiche Menschen verletzte, erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE: mehr

DIE LINKE fordert Volksabstimmung gegen Autobahnprivatisierung

Spitzenpolitikerinnen und –politiker der LINKEN in Bund und Ländern, wo die Partei Regierungsverantwortung trägt, fordern in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Entscheidung über die Gründung einer privatrechtlichen Infrastrukturgesellschaft in einer Volksabstimmung getroffen werden soll, und... mehr

Trump wird zum Menschheitsrisiko

Zum Ausstieg der Trump-Administration aus dem Pariser Klimaschutzabkommen erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping: mehr

 

Anmeldung Abonnement Pressemitteilungen




abonnieren
abbestellen

 
 
Pressemitteilungen
31. Januar 2014 MdB Sevim Dagdelen Keine Kommentare

Fragwürdige Rolle: Gesellschaft Bochum Perspektive 2022

„Das Opel-Management muss endlich erklären, was es mit Teilen des Werks II tatsächlich machen will. Den Beschäftigten läuft die Zeit davon und es ist unverständlich, warum es noch keinen konkreten Termin für die Verhandlungen zu einem Sozialtarifplan gibt. Ohne eine belastbare Zukunftsplanung für die Beschäftigten und für die Stadt, ist mit der Gründung der Gesellschaft Bochum Perspektive 2022 gar nichts gewonnen. Vor allem ist damit keine Zeit gewonnen, wie die Mitglieder des Bochumer Rates mehrheitlich glauben wollen. Man sollte sich davor hüten, den Beschäftigten etwas vorzugaukeln“, warnt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE, anlässlich des gestrigen Ratsbeschlusses zur Gründung der Gesellschaft Bochum Perspektive 2022. Dagdelen weiter: Mehr...

 
29. Januar 2014 DIE LINKE. NRW Keine Kommentare

DIE LINKE NRW gibt Fabio de Masi und Tobias Pflüger Votum für aussichtsreichen Listenplatz für das Europaparlament

DIE LINKE Nordrhein-Westfalen hat als größter West-Landesverband auf ihrem Landesrat vom Wochenende zwei Bewerbern für das Europaparlament ein eindeutiges Votum gegeben. Über die Vergabe der Listenplätze entscheidet der Europaparteitag der Partei DIE LINKE im Februar. „Mit den Kandidaten Fabio de Masi, Ökonom mit dem Schwerpunkt europäische Wirtschaftspolitik, und Tobias Pflüger, einem ausgewiesenen Friedenspolitiker, weiß DIE LINKE NRW zwei der wichtigsten Europapolitischen Themenfelder personell abgedeckt. Mehr...

 
28. Januar 2014 MdB Kathrin Vogler Keine Kommentare

Münsterländer Bundestagsabgeordnete bittet um Spenden für unbewaffneten Schutz der Zivilbevölkerung im Südsudan

MdB Kathrin Vogler

Unbemerkt von den großen Medien gab es während der jüngsten Kämpfe im Südsudan abertausende Fälle in denen die lokale Bevölkerung das Schlimmste verhindern konnte. Dinka schützten Nuer und Nuer schützten Dinka. Das ist auch ein Erfolg von Organisationen wie der Nonviolent Peaceforce, die seit 2008 mit 100 Mitarbeitern landesweit lokale Schutz-Netzwerke aufgebaut und geschult hat, um lokale Konflikte schnell zu lösen und die Zivilbevölkerung schützen zu können. Die nordrheinwestfälische Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE Kathrin Vogler und ihr Kollege Jan van Aken unterstützen dieses Engagement gewaltfreier Konfliktbearbeitung und rufen daher zu Spenden für die Nonviolent Peaceforce auf.  Mehr...

 
27. Januar 2014 DIE LINKE. NRW Keine Kommentare

LINKE kritisiert Sprachlosigkeit bei Rassismus

Einfahrt KZ Auschwitz, Polen 1945 nach der Befreiung durch die Rote Armee Bildnachweis: Bundesarchiv / wikimedia)

Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2014 erklärt Sascha Wagner, Landesgeschäftsführer der LINKEN in Nordrhein-Westfalen: „Am 27. Januar 1945 hatten Soldaten der Roten Armee die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befreit. Das KZ Auschwitz steht symbolhaft für den Völkermord und die Millionen Opfer des Nazi-Regimes. Der 27. Januar ist nationaler und internationaler Gedenktag für die Millionen Menschen, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet wurden. Wir erinnern an all diese Opfer des beispiellosen deutschen Faschismus: Mehr...

 
22. Januar 2014 DIE LINKE. NRW Keine Kommentare

DIE LINKE fordert Maßnahmen gegen prekäre Beschäftigung an Hochschulen

Christian Piest

Christian Piest, hochschul- und wissenschaftspolitischer Sprecher der Partei DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen, kritisiert die Untätigkeit der Landesregierung hinsichtlich der Arbeitsverhältnisse an den Hochschulen. Als Ergebnis der heute im Landtagsausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung vorgestellten Studie des Deutschen Gewerkschaftsbunds zu den Arbeitsverhältnissen an den Hochschulen Nordrhein-Westfalen bleibe festzuhalten, „dass die Landesregierung auch nach nunmehr fast vier Jahren im Amt für die Verbesserung der Arbeitsverhältnisse der Hochschulbeschäftigten nichts getan hat“, so Piest. Noch immer sei die überwiegende Mehrheit aller Hochschulbeschäftigten auf sachgrundlos befristeten Stellen eingestellt. Mehr...

 
16. Januar 2014 MdB Sevim Dagdelen Keine Kommentare

Kinderarmut an Rhein und Ruhr bekämpfen

Copyright by uschi dreiucker  / pixelio.de

„Es ist ein Skandal, wie die große Koalition und die Landesregierung unsere Kinder zurücklässt. Im Ruhrgebiet nimmt der armutspolitische Erdrutsch deutlich an Fahrt auf. Und es trifft unsere Kinder und Jugendlichen im besonderen Maße. Es ist nicht hinnehmbar, dass im Ruhrgebiet die Kinderarmut besorgniserregend angestiegen ist. Dass jedes dritte Kind in der Region an Rhein und Ruhr mit einem Armutsrisiko aufwächst, ist für ein im Vergleich reiches Land wie Deutschland unerträglich. Die aktuelle Studie der Hans Böckler Stiftung bestätigt damit, was der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem Armutsbericht im Dezember bereits deutlich aufzeigte.", erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion und mischt sich in die aktuelle Diskussion um die gestiegene Kinderarmut in den nordrhein-westfälischen Regierungsbezirken Münster, Köln, Düsseldorf und Arnsberg ein. Mehr...

 
12. Januar 2014 DIE LINKE. NRW Keine Kommentare

Rosa und Karl, Euer Ziel bleibt unser Ziel!

Beim diesjährigen Gedenken an die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 15. Januar 1919 in Berlin, legten die erste stellvertretende Fraktions- und Parteivorsitzende Sahra Wagenknecht (MdB), sowie Landessprecherin Gunhild Böth einen Kranz für den Landesverband Nordrhein-Westfalen auf dem Sozialistenfriedhof nieder. Rosa Luxemburg war das jüngste von fünf Kindern einer jüdischen Kaufmannsfamilie. Schon früh schloss sie sich in Warschau der sozialistischen Bewegung an und wurde mit knapp 18 Jahren ins Exil nach Zürich, später Genf und Paris getrieben. Sie studierte Natur- und Staatswissenschaften sowie Nationalökonomie und promovierte 1897. Mehr...

 
10. Januar 2014 DIE LINKE. NRW Keine Kommentare

LINKE geht optimistisch ins Wahljahr 2014

Landessprecher Rüdiger Sagel

DIE LINKE in NRW geht optimistisch in die NRW-Kommunalwahlen und Eurowahl 2014 am 25.Mai, erklärt LINKE-Landessprecher Rüdiger Sagel. "Durch das Ergebnis der Bundestagswahl 2013, mit einem Wahlergebnis von 6,1 Prozent in NRW, wurden wir gestärkt und haben als LINKE jetzt auch gute Chancen, wie bereits 2009, flächendeckend und auch in Fraktionsstärke in NRW in die kommunalen Kreisparlamente einzuziehen. Unsere Politik für soziale Gerechtigkeit, eine faire Umverteilung von oben nach unten und eine Friedenspolitik ohne Militäreinsätze und Waffenexporte findet in der Bevölkerung, auch in NRW, immer breitere Unterstützung. Mehr...

 

Treffer 1 bis 8 von 10