Landesgeschäftsstelle:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

Alt-Pempelfort 15
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/700 600 00
Telefax: 0211/700 600 19

Mail lgs(at)dielinke-nrw.de 

Kontaktformular

Pressestelle

Pressesprecher:

Jasper Prigge

Mobil: 0152-53881513
jasper.prigge@dielinke-nrw.de

Referat Kommunikation:

Irina Neszeri

Tel. 0234 - 417 479 16
Mobil: 0171-1748082
irina.neszeri@dielinke-nrw.de

Meldungen der Bundespartei

Der Respekt vor den Opfern gebietet Vernunft und Besonnenheit

Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, erklären: mehr

Katja Kipping und Bernd Riexinger über ihr Treffen mit Alexis Tsipras

Die Parteivorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping und Bernd Riexinger, haben sich heute mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras getroffen, bevor er seine Rede auf dem Kongress der Partei der Europäischen Linken (EL) im Berliner Congress Center gehalten hat. Dazu erklären Katja... mehr

Ordnungsruf für Schäuble

"Bundeskanzlerin Merkel muss ihren Finanzminister endlich zur Ordnung rufen. Die Bundesregierung und die EU dürfen keinen sozialen Krieg gegen die griechische Regierung führen", erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE anlässlich des heutigen Treffens des... mehr

 

Anmeldung Abonnement Pressemitteilungen




abonnieren
abbestellen

 
 
Pressemitteilungen
12. April 2017 Christian Leye, DIE LINKE. NRW

Ostermärsche: Für soziale Gerechtigkeit und Frieden

Christian Leye

„Die Ostermarschierer stellen die richtigen Fragen zur richtigen Zeit. Diese Welt muss dringend friedlicher werden. Die Linke ist die einzige Partei, die sich dafür einsetzt. Sowohl im Bund als auch im Land. Die Bundesrepublik könnte ihren Beitrag dazu leisten. Doch sie tut das Gegenteil. Ungeheuerliche Beträge sollen künftig in Aufrüstung, Militarisierung und Bundeswehr-Propaganda gepumpt werden“, erklärt Christian Leye, Landessprecher der NRW-LINKEN sowie deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl, anlässlich der bevorstehenden Ostermärsche. Mehr...

 
12. April 2017 Ralf Michalowsky, DIE LINKE. NRW

LINKE: Stille Feiertage sind Relikt aus letztem Jahrhundert

Ralf Michalowsky

„Das Tanzverbot an Karfreitag ist ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert und gehört endgültig abgeschafft“, kommentiert Ralf Michalowsky, Bundessprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Laizismus sowie Kandidat der NRW-LINKEN zur bevorstehenden NRW-Landtagswahl (Platz 10), die Feiertagsgesetzgebung. „Es ist an Absurdität nicht zu überbieten, dass an Karfreitag selbst Wohnungsumzüge, Schachtuniere, Filmvorführungen und gewerbliche Ausstellungen untersagt sind. Mehr...

 
12. April 2017 Özlem A. Demirel, DIE LINKE. NRW

LINKE: Auf konkrete Handlungsvorschläge zur Armutsbekämpfung wartet man vergebens

Özlem A. Demirel

Anlässlich der heutigen Befassung des Kabinetts mit dem Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, erklärt Özlem Alev Demirel, Landessprecherin der NRW-LINKEN und deren Spitzenkandidatin zur bevorstehenden Landtagswahl: „Wir brauchen eine radikale Umkehr in der Steuer- und Sozialpolitik. Dazu, wie die Bundesregierung die zunehmende soziale Ungerechtigkeit bekämpfen will, finden sich im Bericht jedoch keinerlei wirksamen politischen Vorschläge." Demirel weiter: Mehr...

 
10. April 2017 DIE LINKE. NRW

LINKE stellt Dringlichkeitsprogramm für soziale Gerechtigkeit vor

Özlem A. Demirel & Christian Leye

Die NRW-LINKE hat am heutigen Montag ihr Dringlichkeitsprogramm vorgestellt, mit dem sie Eckpunkte für die Arbeit nach der bevorstehenden Wahl absteckt. Ziel sei es, mit der Umsetzung nach der Landtagswahl zu beginnen und die Maßnahmen bis zum Ende der Legislaturperiode abzuschließen, sagte Landessprecherin Özlem Demirel am Montag in Düsseldorf. „Hannelore Kraft findet viele warme Worte, aber die Zahlen sprechen eine andere Sprache.“ Teilweise sei es ohne großen finanziellen Aufwand möglich, die soziale Lage der Betroffenen zu verbessern, der Landesregierung fehle aber der entsprechende Wille, ergänzte ihr Co-Sprecher Christian Leye. Mehr...

 
10. April 2017 JasperPrigge, DIE LINKE. NRW

NRW: "Blaulicht-Milieu" muss Diskriminierung schwuler Männer beenden

Die Bochumer Polizei benutzt in einer Pressemitteilung vom heutigen Tag den diffamierenden Begriff vom „Homosexuellen-Milieu“, um auf die Aufklärung einer Raubserie hinzuweisen. Opfer waren jeweils schwule Männer. Zum Sprachgebrauch der Bochumer Polizei erklärt Jasper Prigge, innen- und queerpolitischer Sprecher der LINKEN in NRW: Mehr...

 
10. April 2017 Jasper Prigge, DIE LINKE. NRW

Wendt: Innenministerium muss Prüfvermerk aus 2012 veröffentlichen

Jasper Prigge

Durch Recherchen des WDR-Magazins Westpol wurde gestern bekannt, dass das Innenministerium NRW 2012 auf höchster Ebene mit der bezahlten Freistellung des Vorsitzenden des Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) vertraut war. Aus einer hierzu von Westpol veröffentlichten internen E-Mail ergeben sich weitere Fragen, erklärt der innen- und rechtspolitische Sprecher der LINKEN NRW, Jasper Prigge: Mehr...

 
7. April 2017 Özlem A. Demirel, DIE LINKE. NRW

Solidarität statt Hetze:
LINKE ruft zu Protesten gegen AfD und Neonazis auf

Özlem A. Demirel

„Es ist ein wichtiges Signal, rassistischer Stimmungsmache entgegenzutreten und diese nicht unwidersprochen zu lassen. Insofern begrüßt die NRW-Linke, dass verschiedene zivilgesellschaftliche Organisationen, Gewerkschaften, Kirchen und demokratische Parteien in den nächsten Wochen zu Protesten gegen die Aktivitäten von Rechtspopulisten und Neonazis aufrufen“, erklärt Özlem Alev Demirel, Landessprecherin der LINKEN in NRW und deren Spitzenkandidatin zur bevorstehenden Landtagswahl. Mehr...

 
6. April 2017 Sascha H. Wagner, DIE LINKE. NRW

Weltgesundheitstag: Hilfsangebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen ausbauen

Sascha H. Wagner

Anlässlich des Weltgesundheitstages, der aufgrund des Gründungsdatums der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1948 am morgigen 7. April stattfindet, erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der LINKEN in NRW: „Das Thema des diesjährigen Weltgesundheitstages lautet ‚Depression – Let’s talk‘. Tatsächlich sind psychische Erkrankungen wie Depressionen und Burnout zunehmend auf dem Vormarsch. Dauerstress, Überstunden, Unsicherheit und Angst vor Arbeitsplatzverlust sind Stressfaktoren, die psychisch und körperlich krank machen." Wagner weiter: Mehr...

 

Treffer 41 bis 48 von 710