25. September 2017 Sascha H. Wagner, DIE LINKE. NRW

NRW-LINKE gestärkt: Jetzt den Kampf für soziale Gerechtigkeit und gegen rechts aufnehmen

„Die NRW-LINKE ist mit ihrem Bundestagswahlergebnis zufrieden. Wir sind von nun an mit einer zwölfköpfigen Landesgruppe im Bundestag vertreten. Ohne den engagierten Wahlkampf unserer Mitglieder und Sympathisanten, aber auch der Unterstützung unserer Wählerinnen und Wähler, wäre dies nicht möglich gewesen. Dafür ein herzliches Dankeschön!“, erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der NRW-LINKEN und deren Wahlkampfleiter.

„Mit Sylvia Gabelmann, Ingrid Remmers und Friedrich Straetmanns sind fortan drei kompetente Politikerinnen bzw. Politiker neu im Parlament vertreten. Ich wünsche allen Gewählten viel Erfolg und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Explizit möchte ich mich bei Inge Höger bedanken, die unsere Partei seit 2005 im Bundestag vertreten und nicht erneut kandidiert hat“, so Wagner weiter.

„Mit der gestrigen Bundestagswahl sind die Herausforderungen an Die Linke gestiegen. Der gesellschaftliche Rechtsruck, vor dem wir stets gewarnt haben, hat sich in den Wahlergebnissen manifestiert. Wir werden einen Bundestag haben, in dem sechs Fraktionen Platz nehmen. Die Zeiten der klaren Ergebnisse für die sogenannten Volksparteien sind endgültig vorbei. Wir werden uns den neuen Herausforderungen stellen und uns weiterhin entschlossen für soziale Gerechtigkeit und gegen rechte Stimmungsmache und Hetze engagieren. Soziale Gerechtigkeit geht nur mit links. Das muss klar sein“, erklärt der LINKE-Politiker abschließend.

Artikel empfehlen: