LOGO_WEB_2.0 DIE LINKE. NRW bei Facebook DIE LINKE. NRW bei Google DIE LINKE. NRW bei Twitter
17. März 2017 Nina Eumann, DIE LINKE. NRW

Equal Pay Day: Endlich Lohngleichheit herstellen

Nina Eumann

Nina Eumann

Anlässlich des diesjährigen Equal Pay Days am morgigen Sonnabend, erklärt Nina Eumann, Kandidatin der NRW-LINKEN zur anstehenden Landtagswahl (Listenplatz 3, aus Mülheim):

„Die Lohnunterschiede von Frauen und Männern sind noch immer gravierend. Rechnet man den durchschnittlichen Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen von rund 22 Prozent in Tage um, haben Frauen bis zum 18. März dieses Jahres faktisch umsonst gearbeitet. Der Equal Pay Day, der Tag der Entgeltgleichheit, markiert eindrücklich die Ungleichbehandlung von Frauen. Diese Ungleichbehandlung muss endlich beendet werden.“

DIE LINKE fordert daher, Unternehmen per Gesetz zu zwingen, gleichwertige Arbeit auch mit gleichem Lohn zu bezahlen. Um zu beweisen, dass diese sich auch tatsächlich daran halten, sollen Firmen mit mehr als 25 Mitarbeitenden ein entsprechendes Gutachten vorlegen müssen, welches die Einhaltung bestätigt, wie es jüngst auch in Island gesetzlich geregelt wurde.

„Es ist außerdem vollends inakzeptabel, dass Frauen noch immer überdurchschnittlich von prekärer Beschäftigung, Befristung und Leiharbeit betroffen sind. Das Risiko von Armut betrifft somit deutlich mehr Frauen als Männer. Auch diese Ungleichbehandlung muss schnellstmöglich beendet werden.

DIE LINKE fühlt sich nicht nur am Equal Pay Day verpflichtet, sich für die vollumfängliche Gleichstellung von Frauen und Männern stark zu machen, sondern auch an den den restlichen 364 Tagen des Jahres. Deswegen fordern wir strukturelle Veränderungen, um das Recht auf Lohngleichheit endlich durchzusetzen und sogenannte Frauenarbeit aufzuwerten“, so Eumann weiter.

Artikel empfehlen: