1. November 2012 DIE LINKE. NRW, Beschluss Landesrat

Beschluss: Sahra an die Spitze

Sahra Wagenknecht soll Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl werden. Wir bitten sie, auf Platz 1 unserer Landesliste zur Bundestagswahl zu kandidieren. Mit der NRW-Abgeordneten und stellvertretenden Fraktions- und Parteivorsitzenden haben wir die richtige personelle Antwort auf die drängenden Fragen der Zeit: Mehr denn je geht es heute um Umverteilung und Umsteuern für gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit, um Frieden und um internationale Solidarität. Unsere Botschaft ist klar: Für die Einführung der Millionärsteuer, gegen Armutsrenten und Leiharbeit, für massive Investitionen in eine gerechte Bildung und für eine konsequente Friedenspolitik.

Begründung:

Erst im nächsten Jahr wird die LandesvertreterInnenversammlung über die Landesliste entscheiden. Doch unsere Botschaften brauchen Gesichter, kluge und klare Köpfe. Die Diskussionen um die Köpfe wird in allen Parteien längst geführt. Die SPD hat unlängst den neoliberalen Einpeitscher Peer Steinbrück zum (Vize)Kanzlerkandidaten gekürt. Sahra ist unsere perfekte Antwort darauf.