LOGO_WEB_2.0 DIE LINKE. NRW bei Facebook DIE LINKE. NRW bei Google DIE LINKE. NRW bei Twitter

Landesgeschäftsstelle:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

Alt-Pempelfort 15
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/700 600 00
Telefax: 0211/700 600 19

Mail

Kontaktformular

Kontaktstelle soziale Bewegungen

Telefon: 0211/700 600 103
Telefax: 0211/700 600 102

Klicken und die Broschüre lesen!
Hier die Studie lesen!
mehr Infos zum Thema hier klicken
Mehr Infos hier
unsere Bildungsangebote
Klicken und Hilfsangebote lesen!
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wer braucht gefälligst Satire?
Auch 2017 monatlich neu!
18. November 2017

Die Blamage von Bonn

Von Lorenz Gösta Beutin, Klima- und Energiepolitiker der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Langsam dreht sich das bunte Karussell, das hinter dem Konferenzgelände der Klimakonferenz am Rheinufer für herbstlichen Jahrmarktflair sorgt. Langsamer walzen sich auf dem Gelände des einstigen Bundestages die Verhandlungen über die Zukunft der internationalen Klimapolitik durch die November-Tage. Doch während die Welt eine immer rasantere Klima-Achterbahn durchmacht, regiert im Kanzleramt unbeirrt der tagespolitische Stillstand des Merkel'schen Machterhalts. WEITERLESEN

- PRESSEERKLÄRUNGEN:

Özlem A. Demirel & Helmut Born

Die IG Metall beginnt in den nächsten Tagen mit ersten Aktivitäten die aktive Phase der Tarifrunde in der Metall- und der Elektroindustrie. Dabei hat sie mit ihrer Forderung nach individueller Arbeitszeitverkürzung auf 28 Stunden eine breite öffentliche Debatte ermöglicht. Überall wird über Überlastung der Beschäftigten berichtet, was sich in der Häufigkeit von psychischen Erkrankungen bis zu Burn Out bemerkbar macht. Dazu erklären die Sprecherin der LINKEN NRW, Özlem Alev Demirel und der gewerkschaftspolitische Sprecher, Helmut Born: MEHR...

Michael Aggelidis

'Wir können die Menschen auf auf den Fidschi-Inseln und in Peru nicht alleine lassen...' Diese Äußerung des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht Hamm, Rolf Meyer, verdeutlichte die Haltung des Senats in der Berufungsverhandlung zur Rechtssache Liuya / RWE. Ein peruanischer Landwirt verlangt Schadensersatz, weil die RWE als großer Treibhausgasemmittent des Klimagases CO2 für die schmelzenden Gletscher in seiner Heimatstadt und der Gefahr eines drohenden Dammbruchs oberhalb seines Wohnhauses mitverantwortlich sei. MEHR...

© Rainer Sturm  / pixelio.de

Die Ankündigung von EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici angesichts neuer Enthüllungen in den "Paradise Papers" die rasche Fertigstellung einer schwarzen Liste von Steueroasen anzustreben erscheint angesichts der Realität wie das berühmte "Pfeifen im Walde", so der Europapolitische Sprecher des NRW Landesvorstands der Partei DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen, Michael Aggelidis, in Düsseldorf. MEHR...

Christian Leye

Zur gestrigen Demonstration von Kurdinnen und Kurden in Düsseldorf erklären Christian Leye, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen und Ayten Kaplan, Mitglied im Landesvorstand: "Das Vorgehen der Polizei auf der Demonstration gestern war in hohem Maße unverantwortlich. Die Demonstration mit mehreren tausend Teilnehmern wurde gezielt in der Häuserschlucht der Breiten Straße zum Stehen gebracht, wo es kein Ausweichen für die Menschen gab. Im weiteren Verlauf ist die Polizei mit massiver Gewalt in die Demonstrationsspitze und hat die Menge zurück getrieben." Leye weiter: MEHR...

 - AUS DEN KREISEN UND KOMMUNEN:

20. November 2017 DIE LINKE. Wesel

Schwarze Ampel gescheitert – warum nicht Minderheitenregierung mit einer starken linken Opposition?

Sascha H. Wagner

Die Schwarze Ampel auf Bundesebene ist gescheitert und die Ära Merkel steckt in der Krise. Das hat viele Gründe. Sicher ist, dass Christian Lindner und seine FDP für soziale oder ökologische Gerechtigkeit keinen Pfifferling geben. Und für Aufrichtigkeit und Demokratie stehen sie auch nicht. Ihre Inszenierung als Prinzipenpartei ist politisches Kalkül und zynisch: sie dulden einzig und allein das Prinzip des freien Marktes und sind damit 100% etabliert.  Mehr...

 
19. November 2017 DIE LINKE. Köln

OB Reker bietet Teile der Stadtverwaltung zum Verkauf an

Jörg Detjen

Hinter dem Rücken des Kölner Stadtrates und bevor das Gutachten der Wirtschaftsprüfer der KPMG über die Zukunft der Kölner Wirtschaftsförderung überhaupt vorgelegt, geschweige denn diskutiert worden ist, hat Oberbürgermeisterin Reker die Kölner Kapitalisten um Hilfe gebeten und ihnen das städtische Amt zum Kauf angeboten. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat der Stadt Köln, Jörg Detjen: Mehr...

 
19. November 2017 DIE LINKE. Bochum

Bochumer LINKE geht gestärkt in die nächsten Monate

Amid Rabieh

DIE LINKE. in Bochum zieht auf ihrer Mitgliederversammlung Bilanz zur Bundestagswahl und stellt Pläne für die zukünftige Arbeit vor. Die erfolgreiche Arbeit soll fortgesetzt und der Schwerpunkt auf die dezentrale Arbeit in den Stadtteilen gelegt werden. „Als Bochumer LINKE gehen wir mit viel Schwung und vielen neuen Gesichtern aus der Bundestagswahl hervor. Wir konnten deutlich mehr Wählerinnen und Wähler als noch 2013 von unseren Inhalten überzeugen. Unsere Mitglieder haben hier vor allem im Straßenwahlkampf einen tollen Job gemacht. Mehr...

 
19. November 2017 DIE LINKE. Bottrop

Bottroper LINKEN-Vorstand neu gewählt

(v.li.:) MdB Ingrid Remmers, Günter Blocks, Nicole Fritsche-Schmidt

Die frisch gewählte Gelsenkirchener LINKEN-Bundestagsabgeordnete Ingrid Remmers (52) hat am Mittwoch, 15. November 2017, in der Rathausschänke zum Thema „Was droht uns mit der SchwAmpel und dem Einzug der rechtsradikalen AfD in den Bundestag?“ referiert. Danach wählte die Bottroper LINKE ihren Kreisvorstand neu: Die bisherigen Vorsitzenden Nicole Fritsche-Schmidt und Günter Blocks wurden wiedergewählt. Mehr...

 
18. November 2017 DIE LINKE. Düsseldorf

Uniklinik-Leitung muss mit Beschäftigten sprechen

Nathalie Meisen

Per gerichtlicher Verfügung haben die Arbeitgeber am Universitätsklinikum Düsseldorf den Streik der Beschäftigten am 14. und 15. November in einigen Bereichen gestoppt. Dazu erklärt Natalie Meisen, Kreisvorsitzende der LINKEN. Düsseldorf: „Der Vorstandsvorsitzende der UKD schürt den Konflikt. Gesprächen mit den Beschäftigten der Klinik erteilte er wiederholt eine Absage und bekämpft sie per Gericht. Dafür habe ich kein Verständnis.“ Meisen weiter:  Mehr...

 
Informationen gegen Nazis gibt es hier