Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MdB, Sevim Dagdelen

Antisemitismus und Hass haben in Bochum und anderswo keinen Platz

„Es macht mich fassungslos, dass es wieder zu Angriffen auf Synagogen kommt. Ich verurteile den Angriff auf die Bochumer Synagoge auf das Schärfste. Die Polizei muss jetzt mit Nachdruck den Täter und mögliche Mittäter ermitteln“, erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete der LINKEN, anlässlich der Schüsse auf die Bochumer Synagoge in der Nacht zum Montag. Dagdelen weiter:

„Es muss schnellstmöglich aufgeklärt werden, wie sich der Täter radikalisiert hat und in welchen Strukturen er aktiv war. Eine unpolitische Tat sind Schüsse auf eine Synagoge mit Sicherheit nicht. Auch der Schutz der Bochumer Synagoge muss überprüft und wenn nötig noch verstärkt werden. Ich unterstütze die Forderung der jüdischen Gemeinde nach stärkeren baulichen Sicherheitsmaßnahmen. Das muss zügig umgesetzt werden. Es muss alles dafür getan werden, dass solche Taten nicht mehr möglich sind und schon gar nicht zur Normalität werden. Antisemitismus und Hass haben in Bochum und anderswo keinen Platz. Meine Solidarität gilt der jüdischen Gemeinde in Bochum.“