Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MdB, Sevim Dagdelen

Fregatte "Bayern" in Pakistan zur falschen Zeit am falschen Ort - Odyssee des deutschen Kriegsschiffs beenden

„Während in Afghanistan Menschen gegen die Unterstützung Pakistans für die Taliban auf die Straße gehen, stattet die Fregatte ,Bayern' Pakistan einen Ehrenbesuch ab. Die Seereise des deutschen Kriegsschiffes gestaltet sich immer mehr zu einer außenpolitischen Irrfahrt der Bundesregierung", erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss. Dagdelen weiter:

„Wie bereits mit der Lieferung von Waffen im Wert von nahezu 300 Millionen Euro an Pakistan allein in dieser Wahlperiode, wird mit dem Ehrenbesuch der Fregatte ,Bayern' in Karachi ein verheerendes Zeichen der Komplizenschaft der Bundesregierung mit den Taliban-Helfern in Pakistan gesetzt. Neben der geplanten völkerrechtswidrigen Anlandung in dem von Großbritannien widerrechtlich besetzten Chagos-Inselarchipel und der US-Marinebasis Diego Garcia ist der Zwischenstopp in Karachi ein weiteres deutliches Zeichen, dass die Fahrt der Fregatte ,Bayern' nichts, aber auch gar nichts mit einem Eintreten für Völkerrecht und eine regelbasierte Ordnung zu tun hat. DIE LINKE fordert die Bundesregierung auf, die abenteuerliche Odyssee der „Bayern“ zu beenden."