Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE in NRW: Die Gremien der Partei

Der Bundesausschuss der Partei DIE LINKE ist das Organ der Gesamtpartei mit Konsultativ-, Kontroll- und Initiativfunktion gegenüber dem Parteivorstand. Der Bundesausschuss fördert und unterstützt das Zusammenwachsen der Landesverbände in den neuen und alten Bundesländern. Er soll Initiativen ergreifen und unterstützen, die diesem Ziel dienen (Bundessatzung).

Alle Mitglieder sind über bundesausschuss@dielinke-nrw.de zu erreichen.

Die Delegierten werden in den Landesverbänden für jeweils 2 Jahre auf Landesparteitagen gewählt. NRW stellt derzeit 6 Delegierte:

  • Iris Bernert-Leushacke Mail
  • Hans Decruppe Mail
  • Jules El-Khatib Mail
  • Ezgi Güyildar Mail
  • Moritz Müller Mail
  • Cornelia Swillus-Knöchel Mail

Ersatzdelegierte:

  • Detlef Bay Mail
  • Nicole Fritsche-Schmidt Mail
  • Irina Neszeri Mail
  • Amid Rabieh Mail
  • Christiane Tenbensel Mail
  • Heidrun von der Stück Mail

Der Landesvorstand bestellt eine*n Datenschutzbeauftragte*n für den Landesverband der Partei. Die / der Datenschutzbeauftragte darf  selbst kein*e Mitgliederbeauftragte*r eines Kreisverbandes sein.

Die / der Datenschutzbeauftragte wirkt in der Partei auf die Einhaltung des Datenschutzes hin.

Kontakt: datenschutz@dielinke-nrw.de 

Die Frauen im Landesvorstand wählen auf Vorschlag des Frauenplenums eine Frauenbeauftragte. Die Frauenbeauftragte darf kein Mitglied des Landesvorstands sein.

(1) Die Frauenbeauftragte hat die Aufgabe, im Landesvorstand die Anliegen der Frauen in der Partei zu vertreten, Vorschläge zur Verbesserung der Partizipation von Frauen in der Parteiarbeit zu unterbreiten und die Umsetzung der Beschlüsse zur Gleichstellung von Frauen in der Partei zu überwachen. 

(2) Die Frauenbeauftragte hat zu Sitzungen des Landesvorstands und des geschäftsführenden Landesvorstands Antrags- und Rederecht. Sie ist rechtzeitig über alle inhaltlichen und organisatorischen Vorhaben zu informieren und in die Planungen von Beginn an mit einzubeziehen.

(Geschäftsordnung des Landesvorstands)

Mail: frauenbeauftragte@dielinke-nrw.de

Die finanziellen Mittel des Landesverbands speisen sich im Wesentlichen aus Mitgliedsbeiträgen, die zu 80 % an die Landesebene, zu 20 % an den Kreisverband des Mitglieds fließen. Für den Landesverband ist der/die Landesschatzmeisterin verantwortlich für die Mittelverwaltung auf Landesebene. Sie/Er wird dabei unterstützt von einem vom Landesvorstand gewählten „weiteren Finanzverantwortlichen“, der auch einspringt, wenn die Schatzmeisteri verhindert ist. Die Schatzmeister legt dem Landesrat jährlich einen Finanzplan zur Beratung und Beschlussfassung vor und ist dabei strikt an die Finanzordnung der LINKEN und das Parteiengesetz gebunden. Sie ist Teil des Präsidiums des Landesfinanzrats. Im Landesfinanzrat kommen die SchatzmeisterInnen der Kreisverbände zusammen, um die gemeinsamen finaziellen Aufgaben zwischen der Kreis- und der Landesebene abzustimmen. Die Schatzmeisterin hat die Aufsicht über die Finanzverwaltung in der Landesgeschäftsstelle. Ob die Einnahmen und Ausgaben dem beschlossenen Finanzplan in einem Jahr entsprochen haben und die Kasse korrekt geführt wurde, prüft jährlich die vom Parteitag gewählte Finanzrevisionskommission.

Zum Kapitel "Finanzen" in der Landessatzung

Das Präsidium des Landesfinanzrates ist ein ständiges Beratungsgremium des Landesverbandes in Finanz- und Vermögensfragen.

Der Landesfinanzrat besteht aus den KreisschatzmeisterInnen und der Landesschatzmeisterin.

Dem Präsidium gehören an

Hazal Topuz (KSM Hamm)
Hannelore Weber (KSM Mettmann)
Martina Thomas (KSM Rhein Erft)
Michael Droste (KSM Rhein-Sieg)
Steffen Gremmler (KSM Rhein-Kreis Neuss)
Günter Solecki (KSM Viersen)
Kathrin Benike (KSM Siegen-Wittgenstein)
und als Landesschatzmeister Ralf Fischer

Ansprechpartner: ralf.fischer(at)dielinke-nrw.de

Die Landesfinanzrevisionskommission prüft den Umgang mit Finanzen und Vermögen und unterstützt die jährliche Finanz- und Vermögensprüfung gemäß Parteiengesetz.

Mitglieder Petra Weber, Andre Willige, Werner Wirtgen
gewählt auf dem Landesparteitag am 15.10.2017 in Kamen

Nachgewählt am23./24.Juni 2018 in Kamen wurden:
Julia Heggeman, Hildegard Kirsten, Fabian Funnekötter

Aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen sind auf dem Bundesparteitag im Juni 2018 in Leipzig gewählt:

Andrej Hunko, MdB, Städteregion Aachen
Email: andrej.hunko@die-linke.de  

Thies Gleiss, Köln
Email: thies.gleiss@die-linke.de 

Aufgaben der Inklusionsbeauftragten der Partei DIE LINKE. NRW:

Die Inklusionsbeauftragte arbeitet auf der Grundlage des vom Parteivorstand beschlossenen Teilhabekonzeptes und der dort beschriebenen Aufgaben, sowie der Beschlüsse der Landesdelegiertenkonferenz und des Landesrates der Partei DIE LINKE. NRW

Sie ist Ansprechparterin für die Umsetzung des Teilhabekonzeptes in der Landespartei

Sie überprüft die Umsetzung des Teilhabekonzeptes

Sie nimmt an der Vorbereitung von landesweiten Veranstaltungen teil und berät in Fragen der Barrierefreiheit und Inklusion

Sie überprüft die Zielvereinbarungen des Landesverbandes und der Kreisverbände bezüglich Inklusion und Barrierefreiheit

Inklusionsbeauftragte der LINKEN. NRW: Martina Siehoff

Persönliches:

In der Öffentlichkeit bin ich über meinen Rollstuhl meist eher erkennbar als über mein Gesicht, daher habe ich dieses Foto sozusagen als „Wiedererkennungsfaktor“ ausgewählt.

Als an MS erkrankte Physiotherapeutin und u. a. durch meine letzte berufliche Tätigkeit im Medizincontrolling des Klinikum Dortmund habe ich meine sehr persönlichen Erfahrungen auf dem Gebiet der Inklusion gesammelt.

Seit einigen Jahren arbeite ich aktiv im Sprecher*innenrat der Landesarbeitsgemeinschaft Selbstbestimmte Behindertenpolitik (LAGSBP) DIE LINKE. NRW und bin dem Landesvorstand als Inklusionsbeauftragte von der LAG SBP vorgeschlagen und benannt worden.

Ich wünsche mir aktive Mitarbeit und möchte alle Menschen ermutigen, sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung einzusetzen.

Zu erreichen bin ich unter: martina.siehoff@dielinke-nrw.de

Hier einige lesenswerte Texte zum Thema Inklusion:

Konzept zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Plan zur Umsetzung des vom Parteivorstand beschlossenen Teilhabekonzeptes im Landesverband NRW

Barrierefreie Veranstaltungen - Wie geht das?

Die Landesschiedkommission über Streitigkeiten zwischen Mitgliedern, Satzungsstreitigkeiten und über Wahlanfechtungen.

gewählt auf dem Landesparteitag am 15. Oktober 2017 in Kamen: Mitglieder:
Bernhard Bergmann
Peter Galow
Florian-Benjamin Kaczmierczak
Beate Raberg
Raimuns Sahler

Bei Gremium Landesschiedskommission sind auf dem LPT Kamen 2018 nachgewählt:
Andrea Helling
Anja Schultz
Tobi* Warkentin

Die Landesschiedskommission ist schriftlich erreichbar:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen
Landesschiedskommission
Alt Pempelfort 15

40211 Düsseldorf
Fax: 0211-70060019

landesschiedskommission@dielinke-nrw.de

Schriftform:

Die nach der Schiedsordnung vorgesehene Schriftform wird gewahrt durch eigenhändige Unterschrift. Die Schreiben können auch gefaxt oder eingescannt als E-Mail-Anhang übermittelt werden. Die Übermittlung per E-Mail-Text ist unwirksam.

Zur Verfahrensweise:

1. Während des laufenden Schiedsverfahrens gibt die Landesschiedskommission nur Auskünfte zum formellen Verfahrensstand.

2. Die Landesschiedskommission bezieht zu den gefassten Beschlüssen keine weiter gehende Stellung.

zur Schiedsordnung

Verfahrensregeln der Landesschiedskommission