Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE NRW

NRW-Landesregierung muss Kinder und Lehrkräfte endlich schützen

Zum Start der Impfungen mit Corona-Kinderimpfstoff in dieser Woche erklärt Jules El-Khatib, Landessprecher in NRW der Partei DIE LINKE: „Wieder einmal lässt die NRW-Landesregierung diejenigen im Stich, die am meisten auf Schutz angewiesen sind: Unsere Kinder. Das Infektionsgeschehen an den Schulen und in den Kitas unseres Landes gerät zusehends außer Kontrolle. Wir unterstützen die Forderungen des Lehrerverbandes NRW voll und ganz. Um den Präsenzunterricht zu garantieren, muss jetzt endlich gehandelt werden.“

Carolin Butterwegge, bildungspolitische Sprecherin im Landesvorstand von DIE LINKE NRW, präzisiert: „Eltern müssen die freie Entscheidung haben, ihre Kinder impfen zu lassen. Die Lehrkräfte müssen schnellstmöglich ihre dritte Impfung erhalten, es müssen endlich in allen geeigneten Klassenräumen Luftfilter installiert werden. Für Kinder in Quarantäne muss Schulunterricht in digitaler Form möglich sein, die Testung muss engmaschiger erfolgen. Und zuletzt braucht es für unsere Kinder FFP2-Masken im Unterricht.“

„Damit auch Familien, die über eingeschränkte finanzielle Mittel verfügen, diese Masken in ausreichender Stückzahl erhalten, muss das Land sie zur Verfügung stellen. Und dabei darf die Landesregierung keine weitere Zeit verlieren. Auch die digitale Infrastruktur für finanziell benachteiligte Familien muss die Landesregierung schnellstmöglich sicherstellen. Es ist fünf vor 12, das Schulsystem steht kurz vor dem Kollaps und darunter zu leiden haben mal wieder diejenigen, die in unserem Bildungssystem sowieso bereits benachteiligt sind“, ergänzt Landessprecher El-Khatib abschließend.