Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE NRW

Amazon Prime Day: LINKE NRW unterstützt Forderung nach Tarifvertrag

Am 13. Und 14. Oktober findet der "Amazon Prime Day" statt. Dazu erklärt Christian Leye, Landessprecher von DIE LINKE. NRW: "Amazon gehört zu den Gewinnern der Corona-Krise, bei kaum einem anderen Unternehmen sprudeln die Profite so wie bei dem Tech-Konzern. Trotzdem verweigert Unternehmenschef Jeff Bezos, der reichste Mensch der Welt, seinen Beschäftigten noch immer einen Tarifvertrag. Sein Milliarden-Vermögen beruht auf der Ausbeutung der Beschäftigten bei Amazon. Die grundrichtige Antwort der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft ver.di darauf: Sie streiken - unter anderem im nordrhein-westfälischen Rheinberg. DIE LINKE NRW spricht den Beschäftigten und besonders der mutigen Belegschaft in Rheinberg und Werne ihre Solidarität aus."

Leye weiter: "Amazon hat neue Verteilzentren in NRW errichtet, unter anderem in Wuppertal und in Bielefeld. Hunderte Mitarbeiter*innen wurden neu eingestellt – auch sie natürlich ohne Tarifvertrag. Wir fordern von der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen ein klares Bekenntnis dazu, dass auch bei Amazon Tarifverträge gelten müssen. DIE LINKE wird die Streiks weiterhin solidarisch begleiten, bis die Beschäftigten ihren Tarifvertrag bekommen."