Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. NRW

LINKE NRW unterstützt Forderung nach landeseigener Wohnungsgesellschaft

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen zur Gründung einer landeseigenen Wohnungsgesellschaft aufgefordert. Die Linke NRW unterstützt diese Forderung. Hans Decruppe, stellvertretender Landessprecher der Linken NRW, erklärt dazu:

„Wir unterstützen die Forderung von ver.di, die die Gründung einer landeseigenen Wohnungsgesellschaft fordert. Wir haben in vielen Städten eine echte Wohnungsnot und die Landesregierung tut fast nichts, um dem entgegenzuwirken. Neben einer landeseigenen Wohnungsgesellschaft benötigen auch die Kommunen eine ausreichende finanzielle Ausstattung, um vor Ort das Angebot an bezahlbarem Wohnraum ausbauen zu können.“

Igor Gvozden, Mitglied des Landesvorstands Die Linke NRW ergänzt:

„Die Landesregierung muss endlich handeln. Seit der Jahrtausendwende hat sich die Zahl der Sozialwohnungen fast halbiert. Wir brauchen dringend eine Wohnungsoffensive und den Bau von 100.000 neuen Wohnungen im Jahr. Das Land und die Kommunen müssen diese Wohnungen barrierefrei und altersgerecht mit unbefristeter Sozialbindung bauen.“