Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Programm zur Landtagswahl 2017

Für eine Politik, in der die Menschen zählen

VI. Die Zerstörung unserer Umwelt beenden

7. Bodenschutz: Sanieren und weitere Belastungen vermeiden

Das Land NRW ist durch seine lange industrielle Geschichte geprägt. Die zum Teil jahrhundertelangen Immissionen haben mancherorts einen stark belasteten Boden zurückgelassen. Die Giftstoffe finden verschiedene Wege vom Boden in den Menschen.

Auch die industrialisierte Landwirtschaft hat aus dem Habitat an vielen Stellen kaum mehr bepflanzbare Steppen gemacht.

  • Was tun?

  • Ermittlung von gefährdeten Gebieten mit einer langfristigen flächendeckenden Untersuchung

  • Finanzielle Unterstützung bei der Bodensanierung

  • On-site- und Off-site-Sanierung statt Deponierung von belasteten Böden

  • Erforschung von Verfahren zur Verursacherermittlung bei Immissionen

  • Wenn möglich, Durchsetzung des Verursacher*innenprinzips

  • Verringerung der Ausbringung von Düngern, Herbiziden, Pestiziden und Fungiziden

VI. Die Zerstörung unserer Umwelt beenden Lesen

1. Umweltschutz: Sich gemeinsam den Konzernen entgegenstellen Lesen
2. Naturschutz: Artenvielfalt durch den Schutz der Lebensräume Lesen
3. Landwirtschaft: Nachhaltig produzieren ohne Gifte und Antibiotika Lesen
4. Tiere: Mit Respekt behandeln und artgerechter halten Lesen
5. Wasser: Unsere Lebensgrundlage besser schützen Lesen
6. Luft: Schadstoffe vermeiden und für mehr Filter sorgen Lesen
7. Bodenschutz: Sanieren und weitere Belastungen vermeiden Lesen
8. Energie: Wir brauchen einen sozial-ökologischen Umbau Lesen