Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Termindetail

19:00 Uhr
Online, Zoom  /  BAG FIP

Deutschland, der Westen und Russland – friedliche Ko-Existenz oder Kalter vielleicht auch heißer Krieg?

Referenten:

- Prof. Dr. Alexander Rahr - Unternehmensberater, Osteuropahistoriker, Politologe und Publizist

- Dr. Gregor Gysi - Außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Die Linke

- Dr. Alexander S. Neu - Obmann Verteidigungsausschuss und Osteuropakoordinator der Bundestagsfraktion Die Linke

Moderation: Isabelle Cassel - Co-Sprecherin BAG FiP

Das deutsch-russische Verhältnis liegt am Boden. Deutschland hat die Brücken- und Vermittlerfunktion zwischen Russland und dem Westen, sofern diese jemals (außer in den Jahren, in denen Gerhard Schröder den Kanzler stellte) wirklich bestanden haben sollte, beendet. Deutschland hat sich nicht nur weitestgehend den transatlantischen Vorgaben unterworfen, nein, diese Bundesregierung übernimmt unter dem Trio Merkel, Maas und Kramp-Karrenbauer neben einigen osteuropäischen Staaten sogar eine Scharfmacherrolle im angespannten westlich-russischen Verhältnis.
Eine militärische Eskalation liegt nicht mehr im Bereich der Panikmache - sie ist sehr real.

Prof. Rahr wird die russische Perspektive auf den Konflikt erläutern.
Dr. Gregor Gysi wird wiederum die deutsche Position inklusive diejenigen der diversen Parteien im Bundestag beleuchten.
Dr. Alexander Neu zeigt die sicherheits- und militärpolitische Dimension dieses Konflikts auf.

Mit friedlichen und solidarischen Grüßen, im Namen des Sprecher*innenrats
 
Alexander Neu, Isabelle Casel, Thomas Kachel

Zoom (Einwahldaten folgen)

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Online, Zoom

zurück zur Terminliste