Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Termindetail

14:45 Uhr
Bahnhof Dülmen

"Ukraine Konflikt de-eskalieren - Defender 2021 stoppen!"

Auftaktkundgebung: Es sprechen: Kathrin Vogler (MdB Die LINKE), Joachim Schramm (DFG-VK NRW), Michael Stiels-Glenn (Friedensfreunde Dülmen)

Wir fordern:

•          Eine De-eskalation des Ukraine-Konflikts: Beendigung aller Truppenbewegungen, Erneuerung des Waffenstillstandabkommens, Absage an die Forderungen der Ukraine nach NATO-Beitritt oder atomarer Bewaffnung; Verhandeln statt drohen!

•          Sofortiger Stopp des „Defender“-Manövers, Ausstieg Deutschlands aus der Unterstützung und Beteiligung

•          Maßnahmen für eine neue Entspannungspolitik in Europa, Bildung eines gesamteuropäischen Sicherheitssystems unter Einschluss Russlands.

 

(Vollständiger Aufruf im Anhang)

 

Auftaktkundgebung am Bahnhof Dülmen um 14:45 Uhr . Es sprechen: Kathrin Vogler (MdB Die LINKE), Joachim Schramm (DFG-VK NRW), Michael Stiels-Glenn (Friedensfreunde Dülmen)

anschließend Demonstration zu den Tower Barracks

dort ab 16 Uhr eine halbstündige Blockade des Waffendepots

 

Anreise mit der Bahn:

RE 42 von Krefeld, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen nach Dülmen bzw. von Münster nach Dülmen.

RB 54 von Dortmund nach Dülmen

 

Veranstalter: DFG-VK NRW mit Unterstützung der Friedensfreunde Dülmen

 

Kommt am 7. Mai nach Dülmen, gebt diesen Aufruf weiter!

 

Mit Friedensgrüßen,

 

Joachim Schramm

Landesgeschäftsführer

Deutsche Friedensgesellschaft-

Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen NRW

Braunschweiger Straße 22, 44145 Dortmund

0231/8180-32  (fax -31)

www.nrw.dfg-vk.de

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Bahnhof Dülmen

Dateien

zurück zur Terminliste