Landesinfo 18.01.2024

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Aktuelles
  2. Aus dem Landesverband
  3. Aus dem Bundestag
  4. Aus dem Europaparlament

Liebe Genoss:innen,,

 vielleicht habt ihr es bereits mitbekommen oder seid selber auch schon angerufen worden: Anfang der Woche ist unsere Telefonaktion gestartet, bei der wir drei Wochen lang versuchen werden, alle 7200 Mitglieder des Landesverbandes zu erreichen. Möglich wird dies einmal durch ein neues Programm, welches unsere Partei von unseren schwedischen Genoss:innen zur Verfügung gestellt bekommen hat und zum anderen durch viele Genoss:innen des Landesverbandes, die in dieser Zeit das Callcenter in der Kreisgeschäftsstelle Köln betreiben.

Am ersten Tag habe ich für den Landesvorstand teilgenommen und es war ein großartiges Erlebnis mit einigen von euch direkt in Kontakt kommen zu können. Oftmals endeten die Telefonate mit konkreten Absprachen und Terminen, an denen man sich auch mal real in unserer Partei begegnen kann. Uns muss allen klar sein, dass wir die gesellschaftlichen Entwicklungen und auch die Veränderungen unserer Partei nur dann positiv gestalten können, wenn wir alle gleichermaßen aktiv werden.

Vielleicht hören wir uns ja in den kommenden Tagen persönlich am Telefon. Bei allen Gesprächen, die ich bisher selber führen konnte, bin ich froh mit Menschen wie euch in einer Partei sein zu können. Wir werden diesen Kontakt weiter intensivieren..

In diesem Landesinfo ist darüber hinaus eine vorläufige Terminliste aller Demonstrationen in NRW zum aktuellen Rechtsruck dieser Gesellschaft verlinkt. Nehmt teil, setzt ein Zeichen und macht unsere Partei als verlässliche, antifaschistische Streiterin sichtbar. 

Wir sehen uns auf den Straßen oder in den Mitgliederversammlungen eurer Kreisverbände!

Freundschaft ✊
Sebastian Merkens
Landesgeschäftsführer

 
 

Aktuelles

 

Aufruf: Flagge zeigen gegen Rechts - Die Linke NRW beteiligt sich an den Anti-AfD-Protesten im ganzen Land

 

In einem Aufruf des Landessprechers Sascha H. Wagner stellt er klar: Zusammen mit breiten Bündnissen blockieren wir Naziaufmärsche und kämpfen gegen rechte Angriffe und für die gesellschaftliche Ächtung von rechtem Gedankengut.
Sie deuten soziale Auseinandersetzungen in ethnische, religiöse und kulturelle Konflikte um, verbreiten antisemitische Verschwörungstheorien und bekämpfen die Gleichberechtigung der Geschlechter und sexuelle Vielfalt. Der „Verfassungsschutz“, der eigentlich die Grundrechte schützen müsste, behindert immer wieder Ermittlungen und finanziert über seine Informanten extrem rechte Strukturen. Widerstand gegen rechts wird von anderen geleistet: Meist sind es Projekte der Zivilgesellschaft und Antifa-Initiativen, die Aufklärungsarbeit betreiben und Menschen schützen. Hier findet Ihr alle Demotermine
 

 

Jede Menge Material vom Linke-Jahresauftakt in Berlin

 

Beim Jahresauftakt der Linken in Berlin hat Wirtschaftswissenschaftler Marcel Fratzscher eine Investitionsoffensive in die Infrastruktur, in Bildung und in den ökologischen Umbau der Wirtschaft gefordert.  Fratzscher spricht sich außerdem für einen deutlich höheren Mindestlohn aus: "Ein höherer Mindestlohn ist dauerhaft der beste Schutz gegen Inflation!" 
Hier findet ihr den Beitrag von Prof. Dr. Fratzscher in voller Länge. -
Hier findet ihr alle Mitschnitte des Jahresauftakts!

 

Save the Date: Linke Perspektiven für eine Zukunft Europas

 

Das Europa-Wahljahr hat begonnen. Wenn ihr euch für den Wahlkampf fit machen wollt, dann merkt euch den 08. Februar 2024 vor: In der Gesprächsreihe "Solidarisch - Linke Perspektiven für eine Zukunft Europas" werden soziale Utopien für einen Umbau und die mögliche Zukunft Europas zu diskutiert. Journalist:innen, Aktivist:innen, Wissenschaftler:innen, Medienarbeitende und Vertreter:innen aus der Politik legen ihren Blick auf Europa dar und stehen euch Rede und Antwort, zu Fragen wie: Wie steht es um die Klimapolitik der EU?  Weiterlesen.

 

Demoaufruf: Ausbau der Brennelementefabrik und den Einstieg des Kreml-Konzerns Rosatom verhindern!

 

Das Bündnis SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster und das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen ruft zur Teilnahme am Protest vor der Brennelementefabrik in Lingen am kommenden Samstg (20. Januar 2024) auf. Ab Bahnhof Lingen startet um 12.30 Uhr eine Raddemo sowie ein Shuttle-Bus für Bahnreisende. Für den Shuttle-Bus bitte vorab kurz eine Mail an das Bündnis AgiEL schicken: buendnis.agiel@posteo.de. Anfahrt aus Münster: Zug RE5 um 11.05 Uhr ab Hbf Münster.
Gemeinsam geht es gegen den Ausbau der Brennelementefabrik und den Einstieg des Kreml-Konzerns Rosatom verhindern.
Deshalb ruft das Bündnis auch dazu auf, sich am derzeit laufenden Einwendungsverfahren zu beteiligen und bis zum 26. Februar Unterschriften für unsere Sammeleinwendungen zu sammeln:
https://atomstadt-lingen.de/files/Sammeleinwendung-Brennelementfabrik-Lingen.pdf
Weitere Infos zur Demo und zur Brennelementefabrik: https://atomstadt-lingen.de/aktuelleswww.ausgestrahlt.de

 

Aus unseren Kreisverbänden und den linken Fraktionen

 

Die DIE LINKE. Greven, unsere Landessprecherin Kathrin Vogler und Die Linke Kreisverband Steinfurt laden für Freitag, den 26. Januar 2024 um 18:30 Uhr zum traditionellen Neujahrsempfang in die Kulturschmiede in Greven ein . Als Gast ist die Bundesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler, eingeladen. Ab 18:00 ist Einlass. Für Speis und Trank ist wie immer gesorgt. Weiterlesen.

Der Kreisverband Wuppertal lädt für Mittwoch (17. Januar 2024) zum Stammtisch ein. Im Jäger 90 (Bartholomäusstraße 25, Wuppertal-Barmen). Mit dabei ist unter anderem Landesgeschäftsführer Sebastian Merkens. Los geht es um 19:00 Uhr! 

Die Fraktion DIE LINKE. Die PARTEI sucht zum 01.04.2024 oder früher ein:e Nachfolger:in als Co-Fraktionsgeschäftsführung (m/w/d). Die wöchentliche Arbeitszeit umfasst 20,0 Stunden. Diese Position ist eine von zwei gleichwertigen Stellen in der Fraktionsgeschäftsstelle. Die Stelle ist befristet. Weiterlesen.

 

Aus der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

 

Mit einem Klick auf diese Grafik geht es zur Veranstaltungsseite der RLS.

Vom 22.01.–31.01.2024 veranstaltet die Rosa-Luxemburg-Stiftung mit FEMNET eine Speaker's Tour mit Partner:innen aus Pakistan, um Erfahrungen aus der Textilbranche aus erster Hand weiterzugeben und Lösungen für eine bessere Umsetzung des Lieferkettengesetzes in Deutschland zu diskutieren. Mit Zehra Khan und Nasir Mansoor sind zwei hochrangige pakistanische Gewerkschaftsvertreter:innen beteiligt, die bei den betroffenen Unternehmen Beschwerde eingereicht haben, mit dem Ziel den Arbeiter:innen zu ihrem Recht zu verhelfen. Die Speaker's Tour zum Thema Lieferkettenschutzgesetz der Rosa-Luxemburg-Stiftung macht Station in Nordrhein-Westfalen: Am 22. Januar 2024 in Bonn und am 23. Januar 2024 in Bochum. Weiterlesen.

 

Aus dem kopofo

 

Aktuelle Informationen des kopofo nrw:

Klimaresilienz – Klimagerechtigkeit: Wichtige Aufgaben für die Kommunalpolitik
Samstag, 20.02.2024, 11:00 – 16:00 Uhr, Ratsfraktion Essen, Referent:innen: Thomas Scherzberg (Stadtrat und Vorsitzender des AGENDA-Beirates Chemnitz), Frank Kuschel (Kommunal- und Verwaltungsexperte, Mitglied im Kreistag Ilm-Kreis), Jörg Detjen (Mitglied Kölner Ratsfraktion). Weiterlesen.

Anmeldung unter anmeldung@kopofo-nrw.de möglich.

Leitet unsere Veranstaltungen gerne auch an Fachpolitiker:innen und Interessierte vor Ort weiter!

Für Fragen und Anmerkungen ist unsere Geschäftsstelle unter www.kopofo-nrw.de, buero@kopofo-nrw.de oder unter 0203 – 31 777 38-0 erreichbar.

 
 

Aus dem Landesverband

 

Thyssen Krupp: Standorte und Jobs sichern!

4. Juli 2024
Die Linke. NRW

 

Es ist noch kein Jahr her, dass Thyssenkrupp eine Förderzusage von rund zwei Milliarden Euro von Bund und Land für den grünen Umbau der Stahlproduktion bekommen hat. Weiterlesen

 

Arroganz der Macht – Aus Angst vor Demokratie soll Kommunalwahlrecht verhunzt werden

4. Juli 2024
Die Linke. NRW

 

Aus Angst bei der nächsten Kommunalwahl gehörig an Stimmen zu verlieren, will die CDU des Ministerpräsidenten Wüst in Zusammenarbeit mit Grünen und SPD das Kommunalwahlrecht zu Lasten der kleinen Parteien ändern. Weiterlesen

 

 
 

Aus dem Bundestag

 
 

Aus dem Europaparlament

 

Diese Information erhältst Du entweder als Mitglied DIE LINKE. NRW, oder weil die E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. (Ab)bestellt werden kann die "Landesinfo" hier.

Redaktion: Daniela Ullrich, Michael Kretschmer, Sebastian Merkens

landesinfo(at)dielinke-nrw.de

V.i.S.d.P.: Sebastian Merkens
Landesgeschäftsstelle
DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen
Alt-Pempelfort 15, 40211 Düsseldorf
Telefon: (0211) 700 600 0 Telefax: (0211) 700 600 19
 

 
 

Impressum

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen
Alt-Pempelfort 15
40211 Düsseldorf
Telefon: 0211 700 600 0
Fax: 0211 700 600 19
lgs@dielinke-nrw.de