LOGO_WEB_2.0 DIE LINKE. NRW bei Facebook DIE LINKE. NRW bei Google DIE LINKE. NRW bei Twitter

Landesgeschäftsstelle:

DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen

Alt-Pempelfort 15
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211/700 600 00
Telefax: 0211/700 600 19

Mail

Kontaktformular

Kontaktstelle soziale Bewegungen

Telefon: 0211/700 600 103
Telefax: 0211/700 600 102

klicken und mehr erfahren

Sahra Wagenknecht: Die Menschen wollen kein Weiter-so mehr

Hier die Studie lesen!
mehr Infos zum Thema hier klicken
Mehr Infos hier
unsere Bildungsangebote
Klicken und Hilfsangebote lesen!
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wer braucht gefälligst Satire?
zum Livestream

Am Samstag und Sonntag, 10./11.12.2017 stellt DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen im Congress Center-Ost der Messe Düsseldorf ihre Liste der Kandidat*innen zur Landtagswahl auf. Für die beiden Spitzenplätze bewerben sich Landessprecherin Özlem Demirel und Landessprecher Christian Leye. Um 12 Uhr am Samstag wird der Bewerber für das Amt des Bundespräsidenten, der Kölner Armutsforscher Prof. Christoph Butterwegge zu den rund 220 Delegierten sprechen. WEITER...

Hier geht es zum Livestream

Die Wahlergebniss werden hier bekannt gegeben

 - PRESSEERKLÄRUNGEN:

Özlem A. Demirel und Christian Leye

Die rund 220 Delegierten der LandesvertreterInnenversammlung (LVV) der NRW-Linken haben am Samstag im Congress Center Düsseldorf-Ost ihre beiden Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Mai des kommenden Jahren gewählt. Die Landesliste der NRW-LINKEN führen die beiden amtierenden Landessprecher der Partei, Özlem Alev Demirel und Christian Leye an. Die Düsseldorferin Özlem Alev Demirel wurde von Delegierten als Spitzenkandidatin auf Platz 1 der Landesliste gewählt. Sie erhielt 72 Prozent der Stimmen. Auf Platz 2 wählten die Delegierten Christian Leye aus Bochum. Er erhielt 80 Prozent der Stimmen. MEHR

Sascha H. Wagner

Zum erwarteten Anstieg der Pflegebedürftigkeit in Nordrhein-Westfalen sagt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der NRW-LINKEN: "Wir brauchen sofort mehr Personal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Schon jetzt fehlen über 20.000 Pflegekräfte. Allein in NRW sind aktuell 581.000 Menschen pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2060 rechnet das Statistische Landesamt mit einem Anstieg der Betroffenen auf etwa 1 Millionen Personen." Wagner weiter: MEHR

Michael Aggelidis

Energiekonzerne sollen Entschädigung erhalten - DIE LINKE. NRW übt scharfe Kritik. Das Bundesverfassungsgericht stoppt allerdings auch milliardenschwere Blütenträume der Energiekonzerne. "Mit dieser Entscheidung haben sich die Verfassungsrichter nicht mit Ruhm bekleckert. Für den ohnehin bereits am Steuerzahlertropf hängenden und mit Milliarden subventionierten atomaren Energiesektor wird zwar nicht das ganz große Faß für RWE, E.ON Co. aufgemacht, aber angesichts der riesigen Subventionen der Vergangenheit ist die Entscheidung dennoch ein falsches Signal", so der energiepolitische Sprecher des NRW-Landesvorstands der LINKEN, Michael Aggelidis in Düsseldorf. MEHR

Özlem A. Demirel

Zur Ankündigung des CDU-Spitzenkandidaten für die NRW-Landtagswahl, Armin Laschet, sich für eine Neuauflage von Studiengebühren stark machen zu wollen, erklärt Özlem Alev Demirel, Landessprecherin der NRW-LINKEN: "Armin Laschet beweist einmal mehr, dass ihm Bildungsgerechtigkeit vollkommen gleichgültig ist. Statt sich für einen kostenfreien Zugang zur Bildung für alle stark zu machen, will Laschet finanziell schwächer gestellten jungen Menschen offensichtlich gleich den Zugang zur Hochschule verwehren." Demirel weiter: MEHR

 - AUS DEN KREISEN UND KOMMUNEN:

9. Dezember 2016 DIE LINKE. Hamm

Alisan Sengül

„Spät kommt die Einsicht auf weitere Probebohrungen zu verzichten, ein weiteres finanzielles Abenteuer der Stadtwerke endet mit einem Millionenverlust“, kommentiert Alisan Sengül, Sprecher des Kreisverbandes Hamm, das nun beschlossene Ende der Gasprobebohrungen der HammGas. Mehr...

 
9. Dezember 2016 DIE linke. Dortmund

Endlich Ehrung für Karl Altenhenne

Mitglieder der LINKEN bei der Einweihung

Das Legendenschild "Altenhennestraße" wurde am Donnerstag (08.12.) an der Ecke Altenhennestraße / Buschstraße eingeweiht. Das Legendenschild erläutert das Leben und Wirken Karl Altenhennes. Der in der Arbeiterbewegung aktive Antifaschist Karl Altenhenne stammte aus Huckarde, er war ab 1928 für die KPD Mitglied des Rates der Stadt Dortmund und wurde 1945 in der Bittermark von den Nazis  Mehr...

 
9. Dezember 2016 DIE LINKE. Münster

Amigo Deal kostet Stadt 87 000 Euro - Fragwürdiger Seitenwechsel

Rüdiger Sagel

Der Seitenwechsel von Ex-Stadtdirektor Hartwig Schultheiß als Auftragnehmer eines von der Stadt beauftragten Unternehmens wirft nicht nur Fragen auf sondern ist ein krasser Verstoß gegen das Abstandsgebot und eine Karenzzeit für politische Wahlbeamte kritisiert LINKE-Fraktionssprecher Rüdiger Sagel den mindestens 87 000 Euro teuren Deal. Mehr...

 
8. Dezember 2016 DIE LINKE. Bottrop

„Erdogans Arm reicht bis nach Bottrop“
Diskussion mit der LINKEN-Abgeordneten Sevim Dagdelen

MdB Sevim Dagdelen in Bottrop

Erst unter Polizeischutz konnte am Mittwochabend, 7.6.2016, die Diskussion mit der LINKEN-Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen über „Merkels Partnerschaft mit Erdogan und die Folgen“ im Multifunktionsraum des Bottroper Jahnstadions beginnen. Dagdelen ist Sprecherin für Internationale Beziehungen und Beauftragte für Migration und Integration der Bundestagsfraktion DIE LINKE – und wird seit der Armenien-Resolution des Bundestags bei Veranstaltungen stets von Personenschützern des BKA begleitet Mehr...

 
8. Dezember 2016 DIE LINKE. Aachen

LINKE: Architektenbeirat in Architekturbeirat umbenennen

Ellen Begolli

Mit Prof. Christa Reicher hat zum ersten Mal in der langen Geschichte des Architektenbeirats eine Frau den Vorsitz dieses wichtigen Gremiums der Stadt Aachen übernommen. DIE LINKE nimmt dies zum Anlass, die Umbenennung, des noch immer männerdominierten Architektenbeirats zu fordern. „Frauen leisten seit langer Zeit in nahezu allen Berufsfeldern, nicht nur in der Architektur mindestens so viel wie Männer, dieser Umstand muss sich in der offiziellen Bezeichnung widerspiegeln“, sagt Ellen Begolli, Ratsfrau der LINKEN. Mehr...

 
Informationen gegen Nazis gibt es hier