LOGO_WEB_2.0 DIE LINKE. NRW bei Facebook DIE LINKE. NRW bei Google DIE LINKE. NRW bei Twitter

DIE LINKE. NRW im Bundestag

Liebe Surferin,
Lieber Surfer,

zehn Genossinnen und Genossen vertreten DIE LINKE. NRW im Deutschen Bundestag. Hier stellen wir jeden Monat eine/n unserer MdBs ausführlich vor.

In diesem Monat ist es Andrej Hunko - unser Mann für die internationalen Themen.

Landesgeschäftsstelle

Kontakt:

lgs(at)dielinke-nrw.de

Zur Geschäftsstelle...
Landesvorstand, Finanzen, Kommunikation & Organisation:
Kortumstr. 106-108
44787 Bochum
0234 – 417 479 14
0234 – 417 479 20 (Fax)

Mitgliederverwaltung und Geschäftsstelle:
Corneliusstr. 108
40215 Düsseldorf
0211 - 86 81 804
0211 - 35 89 08 (Fax)
Zum Kontaktformular

hier klicken und mehr Infos bekommen
Mehr Infos hier
Klicken und Hilfsangebote lesen!

Meldungen der Bundespartei

21. April 2015

Beschämend: EU bleibt bei mörderischer Abschottungspolitik

Zu den Konsequenzen der EU-Innenminister aus der fortgesetzten Flüchtlingstragödie im Mittelmeer erklärt Katina Schubert, Mitglied des Geschäftsführenden Parteivorstandes der Partei DIE LINKE: mehr

20. April 2015

Kita Streik: Sozial- und Erziehungsdienst aufwerten und besser entlohnen

DIE LINKE unterstützt die Streiks und die Forderungen der Gewerkschaften nach mehr Geld für ErzieherInnen. Janine Wissler, stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE, erklärt dazu: mehr

20. April 2015

Massensterben an den EU-Aussengrenzen beenden

Zum erneuten Flüchtlingsdrama im Mittelmeer mit mehr als 900 Toten, erklärt Ali Al-Dailami, Mitglied des Parteivorstandes der LINKEN: mehr

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wer braucht gefälligst Satire?
Titelseiten verschiedener Zeitungen, die auf die angebliche "Gefahr" des Islam hinweisen.

Es ist längst kein Hirngespinst mehr, es ist keine Einbildung: Die Erdtemperatur steigt und die Existenzgrundlage von Millionen von Menschen, vor allen Dingen im globalen Süden, wird vernichtet. Der Zyklon ‚Pam‘, der die Inselgruppe Vanuatu zerstörte und mit Stundengeschwindigkeiten von 270 Kilometer pro Stunde dem Erdboden gleichmachte, ist nur ein weiterer Vorbote der vernichtenden Klimapolitik kapitalistischer Industriestaaten. Schuld an der Erderwärmung ist vor Allem der CO² Ausstoß in die Atmosphäre. WEITERLESEN

Helmut Born

Zu dem ab heute gültigen Streikaufruf der GDL erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Partei DIE LINKE in Nordrhein - Westfalen, Helmut Born: „Nach über vier Monaten ruft die GDL ab heute wieder zu einem flächendeckendem Streik der Lokführer im Güter- und ab morgen Früh auch im Personenverkehr auf – vier Monate Zeit für den Vorstand der Bahn, ernsthaft über einen neuen Tarifvertrag und über die Forderungen der GDL zu verhandeln." Born weiter: WEITERLESEN

Copyright by Kurt F. Domnik  / pixelio.de

Gemeinsam rufen Michael Aggelidis, energiepolitischer Sprecher im Landesvorstand DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, und der nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel zur Anti-Kohle-Kette am 25. April im Rheinland auf. Der Landesverband DIE LINKE unterstützt die von zahlreichen Umweltverbänden und Klimaschutz-Initiativen initiierte Aktion für eine konsequente Energiewende. „Es wird viel über Klimaschutz geredet – er muss aber auch gemacht werden. WEITERLESEN

Ingrid Remmers

Anlässlich der Übergabe von mehr als 100.000 Unterstützungsunterschriften der Volksinitiative „zurück zum G9-Abitur“ fordert DIE LINKE Nordrhein-Westfalen eine neue Schuldiskussion im Land. Die erfolgreiche Volksinitiative zeige einmal mehr, dass Eltern und Schüler in NRW keineswegs zufrieden mit dem von der rot-grünen Landesregierung verordneten Schulfrieden sind. WEITERLESEN

DIE LINKE Nordrhein-Westfalen ist besorgt über die Ereignisse in der Ukraine. Die faschistische Ukrainische Aufständische Armee (UPA) hat sich zu der Mordserie an oppositionellen Politikern und Journalisten in Kiew bekannt. Um ihre Täterschaft zu beweisen, nannten die mutmaßlichen Attentäter Details der Morde, die bisher nicht öffentlich bekannt waren, wie die genaue Tatzeit und das Kaliber der Tatwaffen. WEITERLESEN

 - Meldungen aus den Kreisen und Kommunen: 

21. April 2015 DIE LINKE. Dortmund

Gehaltsunterschiede bei ServiceDO sind untragbar

Carsten Klink

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN unterstützt im Rahmen der Tarifverhandlungen die Forderung der Gewerkschaften ver.di und Komba nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit beim Dortmunder Klinikum und der im Jahr 2005 ausgegliederten Servicegesellschaft ServiceDO. Mehr als 5 Euro Gehaltsunterschied pro Stunde für dieselbe Arbeit sind untragbar, sagen die LINKEN & Piraten. Mehr...

 
21. April 2015 DIE LINKE. Köln

Chance vertan - Leider keine BUGA in Köln

Copyright by Karl-Heinz Laube  / pixelio.de

Es findet sich wohl keine breite Mehrheit im Kölner Rat für eine Bundesgartenschau „Die Bundesgartenschau im Kölner Süden hätte eine ökologische und nachhaltige Entwicklung im Kölner Süden forcieren können, DIE LINKE bedauert, dass es dazu nicht kommen wird,“ meint Hamide Akbayir, für DIE LINKE Mitglied im Umweltausschuss. Mehr...

 
21. April 2015 DIE LINKE. Wuppertal

Überprüfung des Sicherheitskonzept in Flüchtlingsheimen gefordert

DIE LINKE fordert für den nächsten Integrationsrat am 28.4. einen Bericht der Verwaltung zum Sicherheitskonzept in allen Wuppertaler Flüchtlingsheimen. Am Wochenende waren bei der Verfolgung eines Bewohners Männer in eine Flüchtlingsheim eingedrungen, was zum schlimmen Fenstersturz eines jungen Mannes führte. Mehr...

 
21. April 2015 DIE LINKE. Essen

Mieterverbände an Umbau des Elting-Viertels beteiligen

Wolfgang Freye

Die Ratsfraktion DIE LINKE. Essen begrüßt den Startschuss zum Umbau des historisch gewachsenen Elting-Viertels. Die von der Stadt, Innovation City Ruhr und der Wohnungsbaugesellschaft Annington unterzeichnete Absichtserklärung schafft die Grundlage u.a. für eine energetische Sanierung der Häuser durch umfangreiche Dämmmaßnahmen, den Austausch von stromintensiven Nachtspeicheröfen durch Fernwärmeheizungen und die Verbesserung der Wohnqualität z.B. durch den Anbau von Balkonen. Mehr...

 
20. April 2015 DIE LINKE. Dortmund

Stadtbezirksreform wieder im Gespräch
LINKE reagieren mit Unverständnis

Utz Kowalewski

„An unserer Haltung hat sich nichts geändert. Wir werden auch in Zukunft einer Reduzierung oder Zusammenlegung von Stadtbezirken nicht zustimmen. Die Zahl von zwölf Stadtbezirken und die damit verbundenen dezentralen Strukturen haben sich in Dortmund bewährt.“ Mehr...

 
20. April 2015 DIE LINKE. Duisburg

Bleibt Radschnellweg Papiertiger?

Copyright by Joujou  / pixelio.de

„Der Bau von Radschnellwegen sind richtige Schritte in eine Zukunft mit umweltfreundlicher Mobilität. Wir wollen, dass noch viel mehr Infrastruktur aufgebaut wird damit das Radfahren attraktiver wird. Doch die Machbarkeitsstudie, die am 13.4. im Umweltausschuss diskutiert wurde, zeigt auf, dass die Finanzierung noch ein Wolkenkuckuksheim ist“, so Lukas Hirtz, für die LINKEn im Umweltausschuss. Mehr...

 
Informationen gegen Nazis gibt es hier