LOGO_WEB_2.0 DIE LINKE. NRW bei Facebook DIE LINKE. NRW bei Google DIE LINKE. NRW bei Twitter

DIE LINKE. NRW im Bundestag

Liebe Surferin,
Lieber Surfer,

zehn Genossinnen und Genossen vertreten DIE LINKE. NRW im Deutschen Bundestag. Hier stellen wir jeden Monat eine/n unserer MdBs ausführlich vor.

In diesem Monat ist es Andrej Hunko - unser Mann für die internationalen Themen.

Landesgeschäftsstelle

Kontakt:

lgs(at)dielinke-nrw.de

Zur Geschäftsstelle...
Landesvorstand, Finanzen, Kommunikation & Organisation:
Kortumstr. 106-108
44787 Bochum
0234 – 417 479 14
0234 – 417 479 20 (Fax)

Mitgliederverwaltung und Geschäftsstelle:
Corneliusstr. 108
40215 Düsseldorf
0211 - 86 81 804
0211 - 35 89 08 (Fax)
Zum Kontaktformular

hier klicken und mehr Infos bekommen
Mehr Infos hier
Klicken und Hilfsangebote lesen!

Meldungen der Bundespartei

27. April 2015

Die Pleiten, Pech und Pannen-Koalition

Gestern trafen sich die Koalitionsspitzen zum Gipfel im Kanzleramt und tagten bis in die Nacht – ohne greifbare Ergebnisse. Dazu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: mehr

24. April 2015

Einstieg in den Ausstieg aus der Braunkohle ist klimapolitisch mehr als überfällig

Zur aktuellen Debatte um die Zukunft der Braunkohle erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger: mehr

24. April 2015

EU-Gipfel: Außer Spesen nichts gewesen

Die Ergebnisse des Flüchtlingsgipfels der EU sind tragisch mangelhaft und traurig wenig, so der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn. Er erklärt: mehr

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wer braucht gefälligst Satire?

Anlässlich der anstehenden Urabstimmung von ver.di erklärt sich DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen solidarisch mit den Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten. Sascha Wagner, Landesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, fordert die Arbeitgeber auf, endlich ein Verhandlungsangebot auf den Tisch zu legen, das die Berufe in den Sozial- und Erziehungsdiensten deutlich aufwertet: WEITERLESEN

Ezgi Güyildar

Wegen der Umstellung aufs Bachelor-und-Master-System droht Tausenden Studierenden des vorherigen Systems die Zwangsexmatrikulation. DIE LINKE Nordrhein-Westfalen appelliert dringend an die Landesregierung, an den akademischen Gepflogenheiten festzuhalten und auch diesen Studierenden wie üblich den Abschluss unter den Bedingungen zu ermöglichen, unter denen sie ihr Studium aufgenommen hatten. WEITERLESEN

Özlem A. Demirel

Zur Ankündigung der Landesregierung, den Mindestlohn nach dem Tariftreue- und Vergabegesetz NRW an den Bundesmindestlohn „anzupassen“ und damit das Gesetz „verschlanken“ zu wollen, erklärt die NRW-Landessprecherin der Partei DIE LINKE, Özlem Alev Demirel: „Beim Gerede der Wirtschaftsverbände von Bürokratiemonstern handelt es sich um Nebelkerzen, die den wahren Konflikt verschleiern sollen." Demirel weiter: WEITERLESEN

Ralf Michalowsky

Frithjof Kühn, ehemaliger Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, hat etwa 600.000 Euro Vergütungen, die er als Mitglied des Aufsichtsrats von RWE erhalten hat, offenbar nur unter Vorbehalt an den Rhein-Sieg-Kreis abgeführt. Mehrfach wurde die Landesregierung aufgefordert, eine Klärung herbeizuführen, ob die Summe Herrn Kühn oder dem Rhein-Sieg-Kreis zusteht. Diese Klärung wurde auch vor dem Hintergrund zugesagt, dass das Geld den Bürgern zusteht und dass damit auch vergleichbare Fälle geregelt werden. WEITERLESEN

Helmut Born

Zu dem ab heute gültigen Streikaufruf der GDL erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Partei DIE LINKE in Nordrhein - Westfalen, Helmut Born: „Nach über vier Monaten ruft die GDL ab heute wieder zu einem flächendeckendem Streik der Lokführer im Güter- und ab morgen Früh auch im Personenverkehr auf – vier Monate Zeit für den Vorstand der Bahn, ernsthaft über einen neuen Tarifvertrag und über die Forderungen der GDL zu verhandeln." Born weiter: WEITERLESEN

Copyright by Kurt F. Domnik  / pixelio.de

Gemeinsam rufen Michael Aggelidis, energiepolitischer Sprecher im Landesvorstand DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, und der nordrhein-westfälische Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel zur Anti-Kohle-Kette am 25. April im Rheinland auf. Der Landesverband DIE LINKE unterstützt die von zahlreichen Umweltverbänden und Klimaschutz-Initiativen initiierte Aktion für eine konsequente Energiewende. „Es wird viel über Klimaschutz geredet – er muss aber auch gemacht werden. WEITERLESEN

 - Meldungen aus den Kreisen und Kommunen: 

28. April 2015 DIE LINKE. Dinslaken

DIE LINKE. Stadtverband Dinslaken verteilt Nelken am Infostand

Vergangenen Samstag zeigte sich die DIE LINKE. Stadtverband Dinslaken vor der Neutor-Galerie. Am Infostand wurden neben interessanten Diskussionen, dem Austeilen von Infomaterialien auch Nelken zum 1. Mai verteilt. „Wir wollten mit unserer Geste die Dinslakener Bürgerinnen und Bürger an den internationalen Tag der Arbeit erinnern. Mehr...

 
28. April 2015 DIE LINKE. Bottrop

LINKE fordert Rückzahlung der KiTa-Gebühren bei Streik

Angesichts des Scheiterns der Tarifverhandlungen in den Sozial- und Erziehungsdiensten, zu denen auch die neun städtischen KiTas gehören, will die LINKE, dass die Stadt bei streikbedingt geschlossenen KiTas den Eltern die Gebühren erstattet. Mehr...

 
27. April 2015 DIE LINKE. Bonn

Klüngelalarm beim Festspielhaus?

Zur Vergabe des Prüfauftrages der Plausibilisierung des Businessplans für ein Festspielhaus per Dringlichkeits-entscheid an die Actori GmbH erklärt der kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion Jürgen Repschläger: „Einen faden Beigeschmack verursachen die personellen Verquickungen und das Vorgehen bei der Erstellung eines Businessplans für das Festspielhaus schon“, meint Jürgen Repschläger, der kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion. Die ehemalige Intendantin des Beethovenfestes Ilona Schmiel ist eine bekannte und engagierte Verfechterin des Festspielhauses. Mehr...

 
Informationen gegen Nazis gibt es hier