Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MdB Andrej Hunko

Parlamentseröffnung in Katalonien ohne acht gewählte Abgeordnete ist Schande für Europa

"Es ist eine Schande, dass mitten in Europa acht gewählte Abgeordnete, darunter Carles Puigdemont, ihr Mandat nicht ausüben können, weil die spanische Justiz sie inhaftiert oder aber ins Exil gezwungen hat“, erklärt Andrej Hunko, Europaexperte der Fraktion DIE LINKE, zur heutigen ersten Parlamentssitzung des neuen katalanischen Parlaments in Barcelona. Hunko

„Nicht Repression, nur ein zivilisierter Dialog kann die - nicht nur in Katalonien - aufgeworfenen Fragen nach den Grenzen innerhalb Europas lösen.

Dem trotz dieser Umstände gewählten neuen Parlamentspräsidenten Roger Torrent (ERC) gratuliere ich zur Wahl.

Sobald die Ausschüsse im Bundestag endlich konstituiert sind, werde ich mich für die Aufnahme der acht Abgeordneten in das Bundestagsprogramm ‚Parlamentarier schützen Parlamentarier‘ einsetzen.“