Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die LINKE NRW

Abitur-Prüfungen in NRW müssen sich an den Schüler*innen orientieren

Der wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus herrschende Ausnahmezustand in NRW betrifft alle. Der Zeitpunkt der sogenannten Corona-Krise könnte wohl aber vor allem für die Abiturient*innen im Land nicht schlechter sein. Während andere Länder über Verschiebungen oder den Wegfall der Abi-Prüfungen nachdenken, wird Nordrhein-Westfalen die Abiturprüfungen nicht absagen. „DIE LINKE in NRW schließt sich den umfassenden Forderungen der Landesschüler*innenvertretung NRW (LSV NRW) vollumfänglich an. Es muss unbedingt zu Gunsten der Abiturient*innen entschieden werden“, erklärt Sonja Neuhaus, bildungspolitische Sprecher*in von DIE LINKE in NRW. Weiterlesen

Pressemitteilungen:


DIE LINKE NRW

Ministerpräsident Laschet sollte China um Unterstützung bitten

Die aktuelle Coronakrise ist in NRW noch lange nicht behoben und schon jetzt fehlt es an Schutz für Pflegekräfte und Mediziner wie Handschuhen und Atemschutzmasken. Der Landesvorstand der Linken. NRW und die Landesgruppe NRW der Linken im Bundestag haben dazu einen offenen Brief an Ministerpräsident Laschet geschrieben. Dazu erklärt Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher DIE LINKE. NRW: "China hat den verschiedensten Staaten in der aktuellen Situation geholfen, indem unbürokratisch Schutzmaterial und Ausrüstung zur Verfügung gestellt wurden. Die Beschäftigten im Gesundheitssystem brauchen derzeit dringend Unterstützung, speziell in Nordrhein-Westfalen. Hier steht die Landesregierung in der Pflicht, alles ihr Mögliche zu tun, um diese Hilfe bereitzustellen.“ Weiterlesen


Sicherheit für Medizinstudierende schaffen

Der aktuelle Entwurf des Bundesministeriums für Gesundheit zu den geplanten Änderungen zur Approbationsordnung für Ärzte hilft Medizinstudierenden nicht. Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher von DIE LINKE in NRW, erklärt dazu: "Der aktuelle Entwurf des Bundesministeriums für Gesundheit sorgt mit Recht für Unsicherheit und Frust bei den Studierenden. Eine Zusammenlegung des zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung (M2) mit dem M3 erhöht den ohnehin schon immensen Druck auf die Studierenden noch weiter. Wir fordern daher die Landesregierung auf, das Gespräch mit dem Bundesministerium zu suchen und die Interessen der Studierenden zu verteidigen, das bedeutet M2 entfallen zu lassen und stattdessen eine Note auf Grundlage des bisherigen Notenschnitts zu vergeben. In einem bevölkerungsreichen Bundesland wie NRW mit hohen Zahlen an Corona-Infizierten ist es jetzt wichtiger denn je, den angehenden Ärzt*innen Sicherheit zu vermitteln" Weiterlesen


Die LINKE NRW

Housing Action Day: Samstag am Fenster oder virtuell „demonstrieren“

DIE LINKE NRW unterstützt den europaweiten "Housing Action Day" am Samstag, den 28. März. Da alle Großdemonstrationen und Aktionen im öffentlichen Raum derzeit nicht erlaubt sind, schlägt das Initiativenbündnis Fenster- und Online-Demonstrationen vor. DIE LINKE in NRW ruft Mitglieder und Sympathisierende auf, sich an diesen Aktionen zu beteiligen. Weiterlesen


Die LINKE NRW

Nach der Corona-Krise ist vor der nächsten Epidemie: Gesundheitsämter für die Zukunft rüsten

Einmal pro Tag veröffentlicht das NRW-Gesundheitsministerium aktuelle Zahlen, wie viele Menschen sich in Nordrhein-Westfalen mit dem Corona-Virus SARS-COV-2 infiziert haben. Auch das Robert-Koch-Institut (RKI) und die Johns Hopkins University bieten aktuelle Zahlen. Vergleicht man die Werte, fällt auf: Es gibt große Unterschiede. Vor allem Fallzahlen einzelner Gesundheitsämter in Nordrhein-Westfalen hinken in der RKI-Sammlung hinterher. „Wir müssen feststellen, dass die Meldeketten der Behörden in den einzelnen Kommunen NRWs sehr langsam sind. Verwundern muss uns das aber nicht: Die Haushaltssituation der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen ist insgesamt nach wie vor kritisch. Auch die Gesundheitsämter sind in den vergangenen Jahren systematisch kaputtgespart worden, damit in den Haushaltssicherungskonzepten die schwarze Null stehen kann“, erklärt Sascha H. Wagner, gesundheitspolitischer Sprecher von DIE LINKE in NRW. Weiterlesen


Auf einen B(K)lick

Aktuelle Beschlüsse und Positionen des Landesvorstands 

Interesse an einem Fachthema. Mitarbeit? Hier alle Informationen zu unseren Landesarbeitsgemeinschaften

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?
Wo kann ich hier mitmachen?
Wie kann ich eintreten?

Alle Infos dazu sind hier zu finden

 

 

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de