Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

MdB, Sevim Dagdelen

Bäckereien für Syrien statt Brotspenden der EU

„DIE LINKE fordert die Aufhebung der völkerrechtswidrigen einseitigen Wirtschaftssanktionen gegen Syrien, die Millionen Menschen ins Elend treiben und den Wiederaufbau des Landes blockieren. Die Bevölkerung Syriens braucht eigene Bäckereien statt Brotspenden aus der EU“, erklärt Sevim Dagdelen, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss, anlässlich der sogenannten Syrien-Geberkonferenz in Brüssel. Dagdelen weiter:

„Die verheerende Regime-Change-Politik der EU und der USA in Syrien ist gescheitert. Die völkerrechtswidrigen einseitigen Wirtschaftssanktionen verschlimmern die Folgen des seit zehn Jahren andauernden Krieges in Syrien. Nach UN-Angaben leiden fast 60 Prozent der Bevölkerung unter Hunger. Statt neuer Nothilfe braucht Syrien ein Ende der Wirtschaftsblockade und großangelegte Unterstützung für die Wiederherstellung der zerstörten Infrastruktur, darunter Kindergärten, Schulen und Gesundheitseinrichtungen wie auch Brücken und Straßen, Strom- und Wasserversorgung.“