Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Solidarität mit den Streiks der Beschäftigten bei Amazon an diesem Wochenende

Antragsteller: Michael Sievers, Nils Böhlke

Antrag:
DIE LINKE NRW erklärt sich solidarisch mit den gestern aus Anlass des sogenannten Black Fridays am 29.11. erneut begonnenen Arbeitskampf an den Lagerstandorten in NRW in Werne und Rheinberg und der Forderung nach einer Bezahlung nach dem Tarifvertrag des Einzelhandels NRW. Sie distanziert sich von Presseäußerungen eines kommunalen Mandatsträgers der LINKEN nach der diese Forderung von ver.di unberechtigt wäre und die Löhne bei dem Online-Riesen gut wären. Für DIE LINKE NRW stehen die Interessen der Beschäftigten und ihre Forderungen im Mittelpunkt. Die kämpferischsten und mutigsten Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben sind für uns diejenigen an denen wir uns in betrieblichen Kämpfen orientieren. Wir sind nicht der Auffassung, dass Mandatsträger diesen Kolleginnen und Kollegen ihre Kämpfe erklären müssen, sondern unterstützen diese und tragen ihre Anliegen in die Parlamente.    

Begründung:
Erfolgt mündlich